fbpx
Anzeige - KulturSinn Rhein-Selz
 

Wander-Rätseltour in Oppenheim

Vom 1. bis zum 24. Dezember führt eine außergewöhnliche Wanderroute durch die Wein- und Kulturstadt zu vorweihnachtlicher Atmosphäre. Jedes Türchen des Kalenders beinhaltet eine Sehenswürdigkeit oder ein Kulturdenkmal, das es zu erlaufen und zu erkunden gilt. Zu jedem geöffneten Türchen soll eine Frage beantwortet werden. 

Nächste öffentlich organisierte Wanderungen und Radtouren

Nierstein, 3-Türme-Wanderung
Datum 01.05.2023 09:30 - 18:00
Oppenheim/Worms, RheinRadeln 2023
21.05.2023 10:00 - 18:00

Wandern und radeln in Rhein-Selz

Schriftgröße: +

Der Kellerweg in Guntersblum

Kellerweg_Blog_Titelbild

Weit über die Grenzen von Rhein-Selz ist der Kellerweg in Guntersblum bekannt, ganz besonders das Kellerwegfest, das an den zwei letzten Wochenenden im August stattfindet. 1964 wurde im Kellerweg das erste Kellerwegfest gefeiert auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Hugo Seibert. Mittlerweile ist es das größte Weinfest in Rheinhessen und lockt zahlreiche Besucher aus Nah und Fern nach Guntersblum.

Dieser wunderschöne Weg ist aber viel zu schön um nur an diesen zwei Tagen besucht zu werden. Fast an jedem Haus befinden sich Spuren der Geschichte Guntersblums. 

Die ersten Keller wurden bereits Anfang des 16. Jahrhundert gebaut um die Vorräte und den Wein vom Grund- und Hochwasser des Rheines zu schützen. Über 100 Keller und Kelterhäuser reihen sich entlang des ein Kilometer langen Kellerweges. Eine solche Ansammlung von Kellern in einem Weg ist einmalig in Deutschland.

Es gibt ganz kleine Keller von ca. 10 qm in denen Rüben oder Werkzeuge gelagert wurden aber auch große verwinkelte Keller in denen Weinfässer gelagert wurden und noch werden.  

Der Kellerweg 20 beherbergt das Kellerwegmuseum in dem regelmäßige Ausstellungen stattfinden. Im Museumskeller finden alle zwei Wochen Veranstaltungen und Konzerte statt.

Nach dem zweiten Weltkrieg, als der Wohnungsmangel groß war, wurden über diese Keller auch ganz normale Wohnhäuser gebaut. Manche Fassaden sind reichlich geschmückt; das Haus am Kachelberg erzählt die Geschichte der Kalebstraube.  

Der Maler und Kunstprofessor Carl Küstner, ein gebürtiger Guntersblumer, ließ im Kellerweg 53 ein Sommeratelier erbauen, wo er jeden Sommer verbrachte. Der Weinberg des Hauses ist der steilste in Guntersblum.  

Im Keller des Weingutes Reineck-Balz im Kellerweg 57 befindet sich eine sehenswerte Vinothek.  

In der Mitte des Kellerweges befindet sich der Julianenbrunnen. Der Brunnen wurde erstmals 1608 dokumentiert als man den Brunnen und die Jahreszahl oberhalb des Brunnens meißelte. Der Brunnen verlor Anfang des 20. Jahrhunderts seine Bedeutung als Trinkwasserspender als die öffentliche Wasserversorgung in Guntersblum eingerichtet wurde. Der Platz vor dem Julianenbrunnen verwandelt sich beim Kellerwegfest in eine großen Tanz- und Veranstaltungsfläche.  

Hinter, ober- und unterhalb der Häuser im Kellerweg verbergen sich noch viele schöne Keller, verwunschene Plätze und Gärten die normalerweise für die Öffentlichkeit gesperrt sind. Seit 2017 ist es bei einer Führung beim Kellerwegfest mit den Kultur- und Weinbotschaftern Bernhard Degünther und Peter Muth möglich diese Kleinode zu besichtigen. Die Tonnengewölbe stehen im Mittelpunkt, aber auch ein „Salettl" gehört zum Programm.  

Eine Anmeldung zu den Führungen ist dringend erforderlich. Kontakt: Bernhard Degünther 06249-804493 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der Verkehrsverein Guntersblum hat die Einnahmen aus den Führungen von 2017 dazu verwendet die Jahreszahl 1608 am Juliannenbrunnen nachschlagen zu lassen. Die fachmännische Ausführung erfolgte durch den Bildhauer Markus Sauermann.

Ich hoffe, ich konnte Sie ein wenig mit meiner Begeisterung für diesen wunderschönen Weg anstecken und vielleicht begegnen wir uns bei einer Führung anlässlich des Kellerwegfestes 2018.

Zum Schluss möchte ich mich nochmal beim Verkehrsverein Guntersblum in Person von Herrn Haas und beim Kultur- und Weinbotschafter Bernhard Degünther bedanken, die mich vor kurzem durch den Kellerweg geführt und einen kleinen Einblick hinter den Kulissen ermöglicht haben.

Die evangelische Kirche in Uelversheim "die Merkwe...
Das wichtigste Zubehör beim RheinRadeln 2018 waren...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 08. Dezember 2022

Sicherheitscode (Captcha)

Anzeige - Stadt Oppenheim

Lieblingsplätze in Rhein-Selz

10. Mai 2018
Guntersblum
Lieblingsplatz in Rhein-Selz
Weit über die Grenzen von Rhein-Selz ist der Kellerweg in Gu...
30028 Aufrufe
20. Januar 2017
Wandern in Rhein-Selz
Ludwigshöhe
Lieblingsplatz in Rhein-Selz
Heute möchten wir Ihnen einen weiteren Lieblingsplatz in Rhe...
25316 Aufrufe
31. Mai 2018
Uelversheim
Lieblingsplatz in Rhein-Selz
Uelversheim besitzt eine in Deutschland und ebenso in Rheinh...
25307 Aufrufe
10. April 2016
Lieblingsplatz in Rhein-Selz
Wir möchten Ihnen die schönsten Plätze in Rhein-Selz vorstel...
24388 Aufrufe
13. April 2017
Unterwegs in Rhein-Selz
Oppenheim
Lieblingsplatz in Rhein-Selz
An diesem langen Osterwochenende möchten wir Sie einladen, d...
23452 Aufrufe
05. November 2017
Selzen
Lieblingsplatz in Rhein-Selz
Heute möchten wir Ihnen einen weiteren Lieblingsplatz in Rhe...
23089 Aufrufe
21. Juni 2016
23024 Aufrufe
12. Mai 2017
Dexheim
Lieblingsplatz in Rhein-Selz
Leider bleiben von dem Dexheimer Schloss nur noch der Türbog...
22497 Aufrufe
29. Juli 2017
22412 Aufrufe
02. April 2016
Lieblingsplatz in Rhein-Selz
Wo gehen Sie gerne spazieren? Wo verbringen Sie gerne Ihre F...
19083 Aufrufe
07. Februar 2020
Dexheim
Lieblingsplatz in Rhein-Selz
Unsere Entdeckungsreise durch Rhein-Selz führt uns heute nac...
15650 Aufrufe
28. Februar 2020
14357 Aufrufe
14. März 2020
13468 Aufrufe
23. Oktober 2020
9133 Aufrufe
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.