Donnerstag, 18 Juli 2019

Ausgehen in Rhein-Selz

Ausgehen in Rhein-Selz

  • Tagxedo22 webSie kennen es bestimmt auch. Das Wetter ist angenehm, man hat Zeit und möchte gerne etwas unternehmen, aber was? In unserer schönen Verbandsgemeinde gibt es viele Feste und Veranstaltungen. Man schaut sich um, surft ein wenig im Internet und findet nicht unbedingt etwas. Und dann am Montag erfährt man, dass gerade um die Ecke ein tolles Konzert oder Hoffest stattgefunden hat, leider hatte man keine Kenntnis davon. Wie ärgerlich.

    Genau weil uns das oft auch so ergangen ist, haben wir diese Seite erstellt. Wir möchten alle Veranstaltungen, Konzerten, Feste, Ausstellungen, usw. auf einer Seite sammeln und veröffentlichen. Wir interessieren uns nicht nur für touristische Events, sondern auch für kleine Veranstaltungen, wie zum Beispiel Kleinkunst, Chorkonzerte, Ausstellungen, Hoffeste, Lesungen usw.

    Weil auch wir nicht immer alles zeitig erfahren, sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Wenn Sie selbst Veranstalter sind oder von einem schönen Event erfahren haben, teilen Sie es uns mit. Wir werden es veröffentlichen, gerne auch unter Ihrem Namen. Schicken Sie uns möglichst viele Details und Bilder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Wir freuen uns…

  • Collage mit Karte Quadrat

    Wo gehen Sie gerne spazieren? Wo verbringen Sie gerne Ihre Freizeit? Welche Straußwirtschaft, welche Gaststätte oder welches Café möchten Sie uns empfehlen?

    Erzählen Sie uns, warum dieser Platz ganz besonders ist.

    Schicken Sie uns Bilder und Ihre Erfahrung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Gerne besuchen wir auch gemeinsam mit Ihnen Ihren Lieblingsplatz und schreiben einen kleinen Artikel in unserem Blog.

  • Herausgeber

    Rhein-Selz geht aus
    Im Grohfuß 8, 55276 Oppenheim
    Telefon: 0173 6590647
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Vertretungsberechtigte

    Gem. § 35 Absatz 1 GmbH-Gesetz vertritt die Geschäftsführerin die Gesellschaft in allen gerichtlichen und außergerichtlichen Angelegenheiten.

    Inhaberin der Gesellschaft

    Damaris Ziegler-Krethe

    Sonstige Angaben 

    Sitz der Gesellschaft: Oppenheim
    USt-IdNr. DE276756960  Finanzamt Worms-Kirchheimbolanden

    Verantwortliche im Sinne des Telemediendienste-Staatsvertrages

    Damaris Ziegler-Krethe

    Copyright

    Alle Daten dieser Website genießen urheberrechtlichen Schutz. Die Vervielfältigung, Verbreitung und/oder öffentliche Wiedergabe stellt einen Urheberrechtsverstoß dar, der strafrechtlich verfolgt werden und zum Schadensersatz verpflichten kann. Dies gilt nicht für Daten, deren Nutzung ausdrücklich freigegeben worden ist oder die auf der Website zur entsprechenden Nutzung gekennzeichnet worden sind. Für Freigaben wenden Sie sich bitte an die Geschäftsführerin.

    Bildnachweise

    Damaris Ziegler-Krethe, 123RF, Fotolia, Pexels, Depositphotos, Pixabay.

    Haftungshinweis

    Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

    Datenschutz

    Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der RHEIN-SELZ geht aus ug (Haftungsbeschränkt). Eine Nutzung der Internetseiten der RHEIN-SELZ geht aus ug (Haftungsbeschränkt) ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

    Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die RHEIN-SELZ geht aus ug (Haftungsbeschränkt) geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

    Die RHEIN-SELZ geht aus ug (Haftungsbeschränkt) hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln. ...weiterlesen

    Umsetzung

    Konzeption, Gestaltung und Programmierung: Damaris Ziegler-Krethe 

     

  • Wir haben das Glück, in einer der schönsten Urlaubsregionen in Deutschland zu wohnen, und möchten Sie einladen, mit uns Rhein-Selz zu entdecken. Nach und nach werden wir Ihnen hier die Gemeinden und Städte der Verbandsgemeinde Rhein-Selz mit Sehenswertem und Tips vorstellen.

    Übrigens: Wenn Sie Interessantes oder Sehenswertes in und um unsere Orte in der VG Rhein-Selz kennen, dann schreiben Sie an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. 

  • Tagxedo22 webMit ihren 20 Gemeinden und Städten hat die Verbandsgemeinde Rhein-Selz kulturell und touristisch sehr viel zu bieten. Ganzjährig finden zahlreiche Feste und Veranstaltungen statt. Leider sind diese auf unterschiedlichen Webseiten und Zeitungen veröffentlicht und oftmals schwer zu finden.

    Auf der Suche nach einer Freizeitbeschäftigung in Rhein-Selz schaut man sich um, surft ein wenig im Internet und findet nicht unbedingt etwas. Und dann am Montag erfährt man, dass gerade um die Ecke ein tolles Konzert oder Hoffest stattgefunden hat; leider hatte man keine Kenntnis davon. Wie ärgerlich!

    Genau weil uns das auch oft so ergangen ist, haben wir diese Seite erstellt. Wir möchten alle Veranstaltungen, Konzerte, Feste, Ausstellungen, usw. auf einer Webseite sammeln und veröffentlichen.

    Unter dem Menüpunkt „Ausgehen in Rhein-Selz“ haben wir viele Veranstaltungen in einem Kalender gebündelt. Mit einem Klick erfahren Sie dann zusätzliche Informationen und können den Termin direkt in Ihren persönlichen Kalender übernehmen.

    Weil wir nicht immer alles zeitnah erfahren, sind wir auch auf Ihre Hilfe angewiesen. Wenn Sie selbst Veranstalter sind oder von einem schönen Event erfahren haben, teilen Sie es uns mit. Vielleicht haben Sie auch schon Ihre Veranstaltung entdeckt und möchten uns weitere Details mitteilen?
    Wir werden Ihre Tips veröffentlichen -gerne auch unter Ihrem Namen. Schicken Sie uns möglichst viele Details und Bilder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    In der Rubrik „Rhein-Selz entdecken“ werden wir im kommenden Frühjahr nach und nach unsere schönen Gemeinden und Städte näher vorstellen und viele Sehenswürdigkeiten, Freizeittips und andere Informationen für Sie aufbereiten.

    Welcher Ort in Rhein-Selz ist Ihr Lieblingsplatz? Welche Wanderung möchten Sie uns vorschlagen? Wo kann man besonders schön Essen oder lässt sich gut Urlauben? Schicken Sie Ihre Anregungen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sie freut sich!

  • Gehen Sie mit uns auf Erkundungsreise. Vom 1. bis 24. Dezember............

  • Gastronomie

  • Weihnachtsmarkt Oppenheim

    Am dritten Adventswochenende stimmt sich ganz Oppenheim alljährlich auf die bevorstehenden Festtage ein. Anlässlich des Mittelalter-Märchenweihnachtsmarkt verwandelt sich die altehrwürdige Innenstadt rund um das Rathaus, den Markplatz und dem Platz vor der Katharinenkirche in ein rheinhessisches Winterweihnachtswunderland. Rund 50 Stände voller mittelalterlicher Handwerkskunst, weihnachtlicher Leckereien und liebevoll gestalteter Märchenerzählungen laden Gäste aus Nah und Fern zum gemütlichen Flanieren durch die vor weihnachtlicher Atmosphäre nur so knisternde Oppenheimer Innenstadt ein.

    Für alle Leckermäuler bereiten gleich zwei Glühweinstände das Weihnachtsgetränk schlechthin zu. Und weil das Highlight des jährlichen Veranstaltungskalenders der Stadt nicht umsonst den Begriff „Mittelalter“ im Namen trägt, wird das Heißgetränk passend dazu in einem Kessel unter Feuerholz auf Temperatur gebracht. Neben einer Vielzahl an weihnachtlichen Gaumenergüssen wie Crêpes oder Bettlerfladen gibt es den allseits beliebten Met zu trinken.

    Fester Bestandteil des Mittelalter-Märchenweihnachtsmarkt ist auch weiterhin der Weihnachtsmann, der sich gemeinsam mit dem Christkind und Knecht Ruprecht unters Volk mischen wird. „Dieses Trio zaubert Jung und Alt stets ein lächeln ins Gesicht“, sagen die beiden Organisatoren Angela und Christian Gallus, die auch die nicht minder beliebten Mittelalter-Künstler „Trio cum Laute“, „Theoderich Nemmersatt“, Marionettenspielerin „Patrizia“ sowie „Absalom, der Geschichtenerzähler und Gabriela, die Märchenhexe“ für das Oppenheimer Adventsspektakel gewinnen konnten.

    Das Programm finden Sie hier

  • Die Fähr fährt 2019

  • Nierstein Ostermarkt2019

    Die Stadt Nierstein freut sich, auch in diesem Jahr, wieder an die letztjährigen Erfolge des Oster- und Frühlingsmarktes im Sironasaal im Wein- und Parkhotel in Nierstein anknüpfen zu können.

    Verschiedene Aussteller bieten am Sonntag, den 24. März von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr ihre selbstgefertigten Produkte und Kunstgegenstände an.

    Tier- und Stofffiguren, Schmuck, Accessoires, dekoratives und blumiges für den Oster- und Frühjahrstisch, auch regionale Produkte, wie Honig, hausgemachte Liköre und andere Leckereien, sowie Arbeiten aus der Holz- und Töpferkunst werden angeboten.

    Die eingerichtete Cafeteria im Saal wird durch den Landfrauenverein Schwabsburg bewirtschaftet und bietet allen Besuchern und Interessierten die Gelegenheit, sich nach einem erfolgreichen Einkaufsbummel zu stärken und ein wenig zu verweilen.

    Ebenso findet auch wieder eine Kinderbetreuung statt. Mal- und Bastelarbeiten werden die Kinder zum Verweilen einladen.

    Stadtbürgermeister Thomas Günther und die Niersteiner Weinkönigin Laura Hessinger freuen sich, den Jahresauftakt in Nierstein, nach den großartigen Erfolgen der vergangenen Jahre, um 11.30 Uhr eröffnen zu dürfen.

    Der Oster- und Frühlingsmarkt hat seinen festen Platz im Veranstaltungskalender der Stadt Nierstein und die Anfragen und Interessenten im Bereich der Aussteller zeigen uns, wie groß der Zuspruch in den vergangenen Jahren war und auch weiterhin ist.

    Nähere Informationen zu der Veranstaltung erhalten Sie unter der Telefonnummer der Stadt Nierstein: 06133/960 501.

  • Ostermarkt in Nierstein

    Die Stadt Nierstein freut sich, auch in diesem Jahr, wieder ran die letztjährigen Erfolge des Oster- und Frühlingsmarktes im Sironasaal im Wein- und Parkhotel in Nierstein anknüpfen zu können. Verschiedene Aussteller bieten am Sonntag, den 19. März von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr ihre selbstgefertigten Produkte und Kunstgegenstände an.
    Die eingerichtete Cafeteria im Saal wird durch den TV 1903 Schwabsburg bewirtschaftet und bietet allen Besuchern und Interessierten die Gelegenheit, sich nach einem erfolgreichen Einkaufsbummel zu stärken und ein wenig zu Verweilen.

    Ebenso findet auch wieder eine Kinderbetreuung statt. Mal- und Bastelarbeiten werden die Kinder zum Verweilen einladen.

    Stadtbürgermeister Thomas Günther und die Niersteiner Weinkönigin Nathalie Klein freuen sich, den Jahresauftakt in Nierstein um 11.30 Uhr eröffnen zu dürfen.

  • Normann

    Die „Sauerlanddialoge“ sind eine Sammlung skurriler Alltagsgespräche eines fiktiven, älteren sauerländischen Ehepaares. Die beiden heißen Willi und Lisbeth und sind seit über 40 Jahren mehr oder weniger glücklich verheiratet. Sie nörgeln aneinander herum, halten zusammen wie Pech und Schwefel und versuchen, die immer schneller werdende Welt in ihrem Sinne umzudeuten.

    Willi und Lisbeth, eine verrückte Mischung aus all den älteren Paaren die man so kennt oder nur im vorbeigehen erlebt. Die schon so lange miteinander leben, das sie auch gern mal aneinander vorbei reden. Und die sich die Politik gern man so hinreden, wie sie sie eben verstehen. Zum schreien!

    Gerd Normann ist ein genialer Beobachter der menschlichen Schwächen und Eigenheiten und kann diese auf sehr humoristische Weise dem Publikum darbieten. Sehr lustig und sehr unterhaltsam

    Einlass 90 Min. vor Beginn  Eintritt jeweils14,00 €
    Kartenreservierung : 06133 –927681 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Die Meinung der Presse:

    • … sprachlich brilliant und äußerst unterhaltsam… Grevener Zeitung
    • … Normann zeichnet seine Figuren wie eine Mischung aus Loriot und Ekel Alfred … Lippstädter Zeitung
    • Rheinische Post: Kabarett mit tief schwarzem, trockenen Humor aus dem Sauerland.
  • Niersteiner Kerb 2018

    Traditionell wird am ersten Septemberwochenende in Nierstein Kerb gefeiert. Hierzu haben sich die Verantwortlichen der Kilianos wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm für alle Altersgruppen einfallen lassen und laden Sie in ihr Kerbedomizil, Weingut Geschwister Schuch, in der Oberdorfstraße 22 herzlich ein. Los geht's am Freitag, den 31. August mit der beliebten Funzelfahrt. Um 19 Uhr nehmen die Wagen. bestückt mit gut gelaunten Gästen aus nah und fern. Weck, Worscht und Woi, ihren Kurs in Richtung Niersteiner Weinberge auf. Unterwegs, an den beiden Haltepunkten, werden die Besucher von den Kilianos musikalisch unterhalten. Zum Abschluss der Funzelfahrt erwartet die Gäste am Wartturm ein kleines Höhenfeuerwerk, bevor die Wagen wieder zurück in Richtung Kerbehof aufbrechen. Im Kerbehof bringt ab 20 Uhr unser bewährter DJ „Why Not Music?" die Gäste mit aktuellen Hits und Paıtykrachern in Stimmung. Samstags starten die Wagen bereits um 18.30 Uhr zur Dämmerschoppenfahrt in Richtung Weinberge. Ab 20 Uhr heizt die Coverband „Online“ im Hot des Weinguts den Gästen ein. Die Band gehört zu den erfolgreichsten Party-und Coverbands entlang der Rheinfront.

    Niersteiner Kerb

     Der Kerbesonntag beginnt etwas gemütlicher mit der auch bei Familien sehr beliebten Frühschoppenfahrt. Abfahrt ist um 1 1 Uhr.

    Ab 14.30 Uhr kommen die Kinder und Familien voll auf ihre Kosten. Los geht's mit dem „Clown Filou und seiner abenteuerlichen Reise“. anschließend zeigen die Tanzgruppen Moonlight und Aventura sowie die „Kidianos" - das Vororchester der Kilianos, Ausschnitte aus Ihrem Programm. Der Kindernachmittag endet mit einem Konzert des .Jugendorchesters der Kilianos.

    Ab 17.30 Uhr spielt die Big Band Selzen-Köngernheim mit schwungvollen Big-Band-Klängen zum Dämmerschoppen auf.

    Der Montag startet ab 18 Uhr mit de traditionellen Leberknödelessen. Ab 19.30 Uhr spielen die Kilianos nochmals zum Abschlusskonzert auf.

    Der Eintritt zu allen Veranstaltungen im Kerbehof ist frei. Für Essen und Trinken ist wie immer bestens gesorgt. Die Kilianos treuen sich auf Ihren Besuch!

     

  •  

    WeinVerschiedene Winzer vom Roten Hang öffnen ihre Höfe für die Vorstellung des neuen Jahrgangs. Die erste Gelegenheit, die Weine des neuen Jahrgangs – zum Teil noch ungefüllt – zu probieren, kombiniert mit passenden Frühlingsgerichten.

    Kontakt: Wein vom Roten Hang e.V., www.roter-hang.de

  • Chaplin wolfgang niess

    ChaplinKlavierabend mit Lesung und Leinwandpräsentationen gespielt und präsentiert von Wolfgang Nieß - Klavier und Moderation
    Wussten Sie, dass Charlie Chaplin vor seiner Karriere als Filmschauspieler die Absicht hatte, Berufsmusiker zu werden?
    Chaplin trug in dieser Zeit immer seine Violine und sein Cello mit sich herum und übte täglich vier bis sechs Stunden auf seinen Instrumenten. Später komponierte er die Musik zu all seinen Filmen selbst und schenkte der Musikwelt zahllose wundervolle Melodien. Wolfgang Nieß spielt raffinierte Klavierarrangements vieler unvergesslicher Film-Ohrwürmer aus der Feder dieses Allround-Genies und gibt mit heiteren Anekdoten erstaunliche Einblicke in die Biografie Chaplins. Ergänzt wird dieser Hörgenuss durch Leinwand-Präsentationen von Sabina Nieß.

    Einlass 90 Min. vor Beginn Eintritt jeweils14,00 €
    Kartenreservierung : 06133 –927681 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Stabaus

    Auch 2017 lädt die Stadt Oppenheim zu ihrem traditionellen Stabaus-Umzug, am Sonntag, 26. März, ein. Um 11.00 Uhr erfolgt das gemeinsame Treffen der beiden städtischen Kindertagesstätten „Gänsaugraben“ und „Herrnweiher“ auf dem Postplatz, um als farbenfroher Lindwurm gen Marktplatz zu ziehen. Dort werden sie bereits, gegen 11.30 Uhr, von der Stadtkapelle erwartet. Auch in diesem Jahr dürfen sich alle Eltern und Gäste über ein vielfältiges Programm der KiTas freuen, um traditionell den Winter auszutreiben und den Frühling herzlich willkommen zu heißen. Moderieren wird das Spektakel auf dem Marktplatz Stadtbürgermeister Marcus Held.

  • Oppenheim Rathaus

    „Herzlich willkommen im Jahr 2019“ heißt es am Samstag, 12. Januar, wenn Stadtbürgermeister Walter Jertz und sein Team alle Bürgerinnen, Bürger und Interessierte zum alljährlichen Neujahrsempfang der Stadt Oppenheim einladen.
    Ab 14.30 Uhr stehen der Öffentlichkeit die Türen des Rathauses und des historischen Ratssaals offen für ein Miteinander im kompakten und geselligen Rahmen.

     

  • Sommerfest der Vereine Selzen

    Am 19.8.2017 präsentieren sich die Selzer Vereine mit einem umfangreichen Programm erstmalig beim „Sommerfest der Vereine“, das gemeinsam mit der Gemeinde Selzen ausgetragen wird.

    Auf dem alten Sportplatz hinter der Turnhalle startet ab 13:00 Uhr ein breit gefächertes Programm, in dem die Vereine Ihre große Vielfalt mit Informationen, Mitmachangeboten und großem Bühnenprogramm darstellen. Versuchen Sie sich beim Schießen auf die Torwand, entwickeln Sie Strategien im Schach, toben Sie sich auf der Hüpfburg aus. Informationsstände erläutern die Arbeit und das Angebot der Vereine. Den ganzen Nachmittag lang wird im Bühnenprogramm unter anderem mit zahlreichen Musik- und Tanzauftritten gute Unterhaltung geboten.

    Das Festprogramm richtet sich an alle Altersklassen von Jung bis Alt und erlaubt einen guten Einblick in die vielfältigen Aktivitäten der Selzer Vereine.

    Auch das Feiern soll nicht zu kurz kommen. Auf der großen Bühne gibt es am Abend Party- und Tanzmusik mit der Live-Band „Die Heckepits“, mit der das Fest an einem lauschigen Sommerabend bei guter Laune und Partystimmung zu Ende gehen kann.

    Natürlich ist auch für Essen und Trinken den ganzen Tag gesorgt. Neben Steak, Pommes und Bratwurst gibt es Zuckerwatte, Kaffee und hausgemachten Kuchen, einen Weinstand, eine Cocktailbar und vieles mehr.

    Die Selzer Vereine und die Ortsgemeinde landen alle Bürger herzlich ein, an diesem schönen Sommerfest teil zu nehmen. Seien Sie unsere Gäste, wir freuen uns auf Sie.

    Den Flyer mit allen detaillierten Infos zum Sommerfest finden Sie hier.

  • Schlenderweinprobe Nierstein

    Das ist kein Aprilscherz: Der neue Geheimtipp in Sachen Weinverkostung in Nierstein.

    Das Frühlingserwachen der Winzer vom Roten Hang am Sonntag, den 2. April wird erweitert durch die vorhergehende Schlenderweinprobe rund um den Marktplatz Nierstein am Samstag, den 1. April.

    Exzellenten Wein in der Riesling-City in lauschiger Atmosphäre probieren, gutes Essen verkosten und den Blick auf bzw. in den Roten Hang genießen – schöner geht’s nicht. An diesem Wochenende findet also das Frühlingserwachen wieder über 2 Tage statt.

    Die Winzer vom Roten Hang öffnen ihre Pforten am 1. und 2. April und für Samstag 16 Uhr kann man sich für einen Weinspaziergang zu vier Niersteiner Weingütern anmelden und dabei eine individuelle Jungweinprobe mit dem neuen Weinjahrgang 2016 erleben. Die teilnehmenden Winzer halten eine Dreier-Weinprobe bereit und erläutern deren Spezifika. So werden 12 Weine an 4 Stationen verkostet. Nebenbei erfährt man Wissenswertes und Unterhaltsames über den Ort und seine Weine.

    Dauer: ca. 2 1/2 Stunden, Preis: 15 € pro Person einschließlich Festglas.
    Start 16 Uhr am 1.4.2017 ab Marktplatz Nierstein.
    Eine Anmeldung ist erforderlich: per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über Facebook beim Verkehrsverein Nierstein – die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

  • Kaffeekränzchen

    Das  „AWO-Er­zähl­ca­fé“ fin­det jeweils am zweiten Mitt­woch im Monat, von 15.30 Uhr bis 18 Uhr, wie im­mer in der AWO-Be­geg­nungs­stät­te im Haus der Ge­mein­de, Gu­ten­bergs­tra­ße 11, in Niers­tein statt. Bei Kaf­fee und Ku­chen kön­nen al­le Neu­ig­kei­ten be­spro­chen wer­den. Auch die Spie­le­run­den kom­men nicht zu kurz, und wie im­mer sind Gäs­te will­kom­men.

    In­for­ma­tio­nen zum Fahr­ser­vi­ce er­tei­len Frie­del und Ma­ri­na Schuch un­ter Te­le­fon 06133-57 37 74.

  • Roter HangJetzt star­ten sie wie­der: die Grat­wan­de­run­gen ent­lang des Ro­ten Hangs in Niers­tein. Am Sonn­tag, 9. April, führt die Kul­tur- und Wein­bot­schaf­te­rin Bar­ba­ra Reif die Be­su­cher durch die­se be­son­de­re Wein­la­ge. 

    Da­bei geht es um 290 Mil­lio­nen Jah­re in Hand und Glas. Die Teil­neh­mer er­fah­ren In­te­res­san­tes über Geo­lo­gie, Pflan­zen und Wein­bau. Bei ei­ner klei­nen Wein­pro­be in den Wein­ber­gen mit ei­nem Niers­tei­ner Win­zer kön­nen sie da­bei auch die Be­son­der­hei­ten die­ses Wei­nes schme­cken.

    Start zu der Tour ist am Sonn­tag um 15 Uhr am Markt­platz im Niers­tein. Die Kos­ten be­tra­gen 15 Eu­ro pro Per­son in­klu­si­ve der 3-er-Wein­pro­be in den Wein­ber­gen. Ei­ne An­mel­dung für die Grat­wan­de­rung ist nicht er­for­der­lich. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen gibt es bei Bar­ba­ra Reif un­ter der Te­le­fon-Num­mer 0176- 456429 22.

    Kontakt: Wein vom Roten Hang e.V., www.roter-hang.de

  • Mommenheim OpenAir 2017

    WETTERBEDINGT FÄLLT DAS OPEN AIR FESTIVAL LEIDER AUS.

    Im Interesse von Sex, Plasma and Rock`n Roll werden die 5 jungen Mannheimer (-innen) von SUPERNOVA PLASMAJETS bereits am Freitag gegen 20:00 Uhr ihre neue Version des 80s Hardrock zelebrieren.

    Danach gibt es Powerrock aus Mainhatten mit COLESLAW bevor ab ca. 0:00 Uhr DJ Nils aus Mainz das Beste aus Techno und Trance für das wohl eher jüngere Publikum auflegen wird. Hier dürfen sich natürlich auch die „älteren“ an einer fulminanten Lightshow erfreuen die von einem sehr erfahrenen und bekannten Light-Operator persönlich durchgeführt wird.

    Am Samstag spielt ab ca.19:00 Uhr un-Even kernigen Rock mit Metal-Einflüssen. Ab ca. 20:30 Uhr wird mit NUWANDA…the voice of Rock´n Roll u.a. eine Rockröhre auf der Bühne des ältesten rheinhessischen Open Air`s stehen, welche mit ihrer wilden Performance mit Sicherheit keine Langeweile aufkommen lässt. Mit westernBEhagen ist es den Veranstaltern zum wiederholten Male gelungen, einen besonderen Höhepunkt zum krönenden Abschluss des Open Air´s nach Mommenheim zu holen. Für die sieben Musiker gilt es die Musik von Marius Müller-Westernhagen möglichst authentisch und klangvoll zu präsentieren.

    Der Weg zum Festivalgelände ist ausgeschildert. Park- u. Zeltplätze sind ausreichend vorhanden. Kühle Getränke und leckere Speisen gibt’s in der Nähe der Bühne. Wir wünschen viel Spaß und gutes Wetter. Weitere Info`s unter www.lautslochtrappers.de

  • Kaffeekränzchen

    Das  „AWO-Er­zähl­ca­fé“ fin­det jeweils am zweiten Mitt­woch im Monat, von 15.30 Uhr bis 18 Uhr, wie im­mer in der AWO-Be­geg­nungs­stät­te im Haus der Ge­mein­de, Gu­ten­bergs­tra­ße 11, in Niers­tein statt. Bei Kaf­fee und Ku­chen kön­nen al­le Neu­ig­kei­ten be­spro­chen wer­den. Auch die Spie­le­run­den kom­men nicht zu kurz, und wie im­mer sind Gäs­te will­kom­men.

    In­for­ma­tio­nen zum Fahr­ser­vi­ce er­tei­len Frie­del und Ma­ri­na Schuch un­ter Te­le­fon 06133-57 37 74.

  • Roter Hang

    Die Kultur. und Weinbotschafter Rheinhessen.laden in der Reihe „sonntags, 15 Uhr an der Rheinterrasse“ am 14. Mai zur „Gratwanderung Roter Hang“ ein. Die rund zweistündige Wanderung führt mit Kulturund Weinbotschafter ]örg Iohannson durch den Roten Hang und bietet den Wanderem herrliche Ausblicke in das Rheintal. Auf der Route gibt es zudem viele interessante Informationen zur besonderen Geologie des Roten Hanges, zur Landschaft und zum Weinbau, sowie den jahreszeitlichen Arbeiten im Weinberg. Als krönender Abschluss werden drei Weine vom Roten Hang vor Ort verkostet und von einem der Roten Hang Winzer kommentiert. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr, Treffpunkt ist am Niersteiner Marktplatz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme kostet 15 Euro pro Person. 

    Kontakt: Wein vom Roten Hang e.V., www.roter-hang.de

  • Richard III

    Wer ist Richard III? Richard III – seit Generationen das Inbild des abgrundtief Bösen, der homo homini lupus, der Schlächter. Richard Gloucester - der Missgestaltete, der radikal Einsame in einer Gesellschaft, deren Mitglieder nicht weniger Schuld als er auf sich geladen haben, aber die Unschuldigen spielen. Richard, letzter König des Hauses York, ein Spieler- Virtuose, dessen ideenreiches Machtspiel mit höchstem Einsatz in die Selbst-Vernichtung führt.

    Auf seinem Weg an die Spitze eines verkommenen Staatsgebildes ist Richard entschlossen und ohne Skrupel. Er tötet seine engsten Verwandten, schreckt auch vor Morden an Kindern nicht zurück, wirbt um die Witwe eines von ihm ermordeten Prinzen, lässt seine Komplizen nach getaner Arbeit köpfen. Die Frauen in seinem Reich, angezogen von seiner Verführungskraft, abgestoßen von seiner Bösartigkeit, benennen seine Verbrechen, verfluchen ihn - und vermögen dennoch nicht, ihn aufzuhalten. Als alle Gegner geflohen oder geschlagen sind, England zu einem öden, verlorenen Land zu werden droht, formiert sich Widerstand in Frankreich. Ein neuer Held, Richmond, beansprucht den Thron und verspricht dem Land den Frieden. In der entscheidenden Schlacht vernichtet Richard sein letztes Opfer, sich selbst. Weit müssen wir nicht schauen, um die Richards unserer Zeit zu entdecken, die Gesellschaften und politischen Systeme, in denen Vertrauen tödlich sein kann, Verrat nützlich und ein Menschenleben wertlos ist; in denen Grausamkeit erwünscht und ein Gewissen störend ist.

    Ricarda Beilharz inszeniert die Figur Richard III als exemplarische Fallstudie eines Mannes, den ein in sich korruptes System hervorgebracht hat. Die Gefährlichkeit seines Charakters ist keine singuläre, degenerierte Erscheinung, sondern ist zugleich Spiegel und Kulminationspunkt jener Gesellschaft, aus deren Mitte er stammt. Die Figuren um ihn herum, die er mordet und manipuliert, tragen alle das Potential und jene Charakterzüge in sich, die Richard III zeigt, jedoch ist er allen anderen überlegen: er folgt den Gesetzen seiner „Freiheit“. Einer Freiheit, die den „Mitspielern“ die Sklaverei bringt.

    Übersetzung: Thomas Brasch
    Regie/Bühnenbild: Ricarda Beilharz
    Dramaturgie: Eva-Maria Voigtländer
    Musik: Roman Beilharz
    Kostüme: Heike Neugebauer

    Mit: Frank Auerbach, Christian Bergmann, Ulrike Knospe, Peter Lüchinger, Michael Meyer, Theresa Rose, Kathrin Steinweg.

    Preiskategorie: Schauspiel (Burgruine) : Vorverkauf 19,00 € - Abendkasse 21,00 €

     

  • Garten Blaue Stunde

    Die Zeit zwischen Sonnenuntergang und nächtlicher Dunkelheit wird als „Blaue Stunde“ bezeichnet. Sie färbt bei schönem Wetter den Himmel in ein tiefes Blau und schafft mit ihrem besonderen Licht eine traumhafte Atmosphäre. In 15 Orten Rheinhessens nehmen Gartenbesitzer dieses Ereignis zum Anlass, ihre grünen Paradiese zu einer ungewöhnlichen Zeit zu öffnen.

    Somit haben Besucher zum ersten Mal Gelegenheit, den Sonnenuntergang in einem dieser Gärten zu erleben und zu beobachten, wie die Umgebung allmählich in ein sanftes Abendlicht getaucht wird. Auch wenn die Sonne sich nicht blicken lässt, lohnt ein Besuch allemal, denn die Gartenbesitzer bereiten sich auf Gäste vor, putzen die Gärten fein heraus und halten so manche köstliche Leckerei oder Überraschung bereit. In diesen Orten werden Gärten geöffnet: Alsheim, Badenheim, Bechenheim, Bingen, Dexheim, Dorn-Dürkheim, Eckelsheim, Friesenheim, Hahnheim, Jugenheim, Osthofen, Uelversheim, Wachenheim, Wintersheim, Worms-Ibersheim, jeweils am Freitag, 21. Juli, von 18 bis 23 Uhr.

    Weitere Informationen und Adressen auf www.offene-gaerten-rheinhessen.de.

  • Kaffeekränzchen

    Das  „AWO-Er­zähl­ca­fé“ fin­det jeweils am zweiten Mitt­woch im Monat, von 15.30 Uhr bis 18 Uhr, wie im­mer in der AWO-Be­geg­nungs­stät­te im Haus der Ge­mein­de, Gu­ten­bergs­tra­ße 11, in Niers­tein statt. Bei Kaf­fee und Ku­chen kön­nen al­le Neu­ig­kei­ten be­spro­chen wer­den. Auch die Spie­le­run­den kom­men nicht zu kurz, und wie im­mer sind Gäs­te will­kom­men.

    In­for­ma­tio­nen zum Fahr­ser­vi­ce er­tei­len Frie­del und Ma­ri­na Schuch un­ter Te­le­fon 06133-57 37 74.

  • Roter Hang290 Mio. Jahre in Hand und Glas. Erfahren Sie Interessantes zu Geologie, Pflanzen und Weinbau. Schmecken Sie bei der Weinprobe mit den Winzern die Einzigartigkeit der Weinlage. Wanderung durch den Roten Hang zu den Themen Geologie, Pflanzen und Weinbau mit anschließender Weinverkostung in Zusammenarbeit mit den Kultur- und Weinbotschaftern Rheinhessen. Der Preis beträgt € 15,00/Person inkl. Weinprobe.

    Kontakt: Wein vom Roten Hang e.V., www.roter-hang.de

  • Richard III

    Wer ist Richard III? Richard III – seit Generationen das Inbild des abgrundtief Bösen, der homo homini lupus, der Schlächter. Richard Gloucester - der Missgestaltete, der radikal Einsame in einer Gesellschaft, deren Mitglieder nicht weniger Schuld als er auf sich geladen haben, aber die Unschuldigen spielen. Richard, letzter König des Hauses York, ein Spieler- Virtuose, dessen ideenreiches Machtspiel mit höchstem Einsatz in die Selbst-Vernichtung führt.

    Auf seinem Weg an die Spitze eines verkommenen Staatsgebildes ist Richard entschlossen und ohne Skrupel. Er tötet seine engsten Verwandten, schreckt auch vor Morden an Kindern nicht zurück, wirbt um die Witwe eines von ihm ermordeten Prinzen, lässt seine Komplizen nach getaner Arbeit köpfen. Die Frauen in seinem Reich, angezogen von seiner Verführungskraft, abgestoßen von seiner Bösartigkeit, benennen seine Verbrechen, verfluchen ihn - und vermögen dennoch nicht, ihn aufzuhalten. Als alle Gegner geflohen oder geschlagen sind, England zu einem öden, verlorenen Land zu werden droht, formiert sich Widerstand in Frankreich. Ein neuer Held, Richmond, beansprucht den Thron und verspricht dem Land den Frieden. In der entscheidenden Schlacht vernichtet Richard sein letztes Opfer, sich selbst. Weit müssen wir nicht schauen, um die Richards unserer Zeit zu entdecken, die Gesellschaften und politischen Systeme, in denen Vertrauen tödlich sein kann, Verrat nützlich und ein Menschenleben wertlos ist; in denen Grausamkeit erwünscht und ein Gewissen störend ist.

    Ricarda Beilharz inszeniert die Figur Richard III als exemplarische Fallstudie eines Mannes, den ein in sich korruptes System hervorgebracht hat. Die Gefährlichkeit seines Charakters ist keine singuläre, degenerierte Erscheinung, sondern ist zugleich Spiegel und Kulminationspunkt jener Gesellschaft, aus deren Mitte er stammt. Die Figuren um ihn herum, die er mordet und manipuliert, tragen alle das Potential und jene Charakterzüge in sich, die Richard III zeigt, jedoch ist er allen anderen überlegen: er folgt den Gesetzen seiner „Freiheit“. Einer Freiheit, die den „Mitspielern“ die Sklaverei bringt.

    Übersetzung: Thomas Brasch
    Regie/Bühnenbild: Ricarda Beilharz
    Dramaturgie: Eva-Maria Voigtländer
    Musik: Roman Beilharz
    Kostüme: Heike Neugebauer

    Mit: Frank Auerbach, Christian Bergmann, Ulrike Knospe, Peter Lüchinger, Michael Meyer, Theresa Rose, Kathrin Steinweg.

    Preiskategorie: Schauspiel (Burgruine) : Vorverkauf 19,00 € - Abendkasse 21,00 €

     

  • The Sweet

    DIESE VERANSTALTUNG IST BEREITS AUSVERKAUFT!

    THE LAST ENCORE – Tour 2017

    Mit weltweit mehr als 55 Millionen verkaufter Alben gelangen SWEET 34 Nummer Eins Kracher rund um den Globus mit zeitlosen Welthits wie „Blockbuster!“, „Hell Raiser“, „The Ballroom Blitz“, „The Six Teens“, „Action“, „Fox On The Run“ und „Love Is Like Oxygen“.

    Nach vielen ausverkauften Shows auf ihrer FINALE Tour, kommen Andy Scott, Pete Lincoln, Tony O’Hora und Bruce Bisland für einige Zusatztermine wieder nach Deutschland. 

    Wie die Band immer betont hat, werden sie nicht einfach die Bühne verlassen, trotzdem aber keine langen Tourneen mehr spielen.
    Deshalb freut es uns umso mehr, das auf Grund der hohen Nachfrage in 2017, wenn auch nur wenige, „letzte Zugaben“ gespielt werden.

    Wer dabei sein möchte, sollte sich die Tickets zeitnah sichern...
    Support Kharma:
    Sechs Musiker haben sich im Sommer 2015 im zentralen Rhein-Main-Gebiet gesucht und gefunden, um gemeinsam Musik zu machen. Von Anfang war das verbindende KHARMA da.
    Songs von Hall & Oates, Matchbox Twenty, The Common Linnets, Gino Vanelli oder Maroon 5 werden nicht kopiert, sondern in eigenen, zeitlosen Versionen interpretiert. Das macht auch oft gehörte Klassiker zu spannenden Neuentdeckungen – nicht nur für den Zuhörer, auch für KHARMA. Viele Details und Überraschungen gestalten das Programm abwechslungsreich und lebendig: Vivid Music! Alles kann, nichts muss – der Spaß für das Publikum und KHARMA steht immer im Vordergrund!
    KHARMA fesselt, animiert & überrascht: Die Auswahl der Songs und die Art der Arrangements machen KHARMA zur beseelten Alternative jenseits des Mainstream.
    KHARMA sind Ralf Burghardt (vocals, guitars), Henning Doms (keyboards, vocals), Rolf Germer (guitars, vocals), Michi Minke (vocals, percussion), Rainer Wierczeiko (bass) und Stefan Wippel (drums): 

  • Kaffeekränzchen

    Das  „AWO-Er­zähl­ca­fé“ fin­det jeweils am zweiten Mitt­woch im Monat, von 15.30 Uhr bis 18 Uhr, wie im­mer in der AWO-Be­geg­nungs­stät­te im Haus der Ge­mein­de, Gu­ten­bergs­tra­ße 11, in Niers­tein statt. Bei Kaf­fee und Ku­chen kön­nen al­le Neu­ig­kei­ten be­spro­chen wer­den. Auch die Spie­le­run­den kom­men nicht zu kurz, und wie im­mer sind Gäs­te will­kom­men.

    In­for­ma­tio­nen zum Fahr­ser­vi­ce er­tei­len Frie­del und Ma­ri­na Schuch un­ter Te­le­fon 06133-57 37 74.

  • Murat Yeginer

    Vor genau 100 Jahren startete das Münchner Komiker-Duo Karl Valentin/Liesl Karlstadt richtig durch. Lange vor Loriot hatten Sie erkannt, wie umwerfend komisch und tiefgründig der banale Lebensalltag sein kann.

    In einer inszenierten musikalischen Lesung sehen Sie Murat Yeginer – aufgewachsen in München und Hamburg, und der bayerischen Mundart mächtig – in den Rollen von Karl Valentin und Liesl Karlstadt.

    Ob beim Semmel(n)knödel(n)-Essen, auf dem  Heuboden oder bei der Partnervermittlung – Sie werden Ihren Spaß haben.

    Begleitet wird Murat Yeginer von dem jungen Jazz-Saxophonisten Lukas Diller, mit dem ihn schon seit vielen Jahren eine künstlerische Freundschaft verbindet. 

    Preiskategorie: Kleinkunst: 18,00 €

  • MGV Dexheim

    Der MGV Dexheim zählt neuerdings 38 Aktive Sänger, mit einem Durchschnittsalter von 46 Jahren. Mit diesem Durchschnittsalter ist der MGV Dexheim wohl der jüngste Männergesangverein in Rheinhessen. Insgesamt sind 155 eingetragene Mitglieder im Verein. Davon sind 8 Ehrenmitglieder. Im Repertoire haben wir Weinlieder, Volkslieder, zeitgenössische Chorliteratur, geistliche Chorliteratur, Gospels und Spirituals sowie Popsongs und Neue Chormusik. Die wöchentlichen Chorproben finden immer Montags um 19.30 Uhr im 1. OG der Gemeindeverwaltung in der Schloßsstraße 14 in Dexheim statt. 

    Jährliche Veranstaltungen / Aktivitäten:
    - Alle zwei Jahre ein weltliches Konzert (Frühlings- oder Herbstkonzert)
    - Konzert ,,Wein und Gesang” beim Weingut Weyell (Kultur auf dem Hof)
    - Adventskonzert
    - Teilnahme an Gesangswettstreiten
    - Teilnahme an Konzerten befreundeter Vereine bzw. an Konzerten des Sängerkreises Oppenheim
    - Mitveranstalter der Dexheimer Kerb
    - Tagesausflug bzw. Grillabend für die Sänger und ihre Familien
    - Mehrtagesausflug zu Stimmbildungen bzw. Chorreisen (alle 2 Jahre).

  • Kaffeekränzchen

    Das  „AWO-Er­zähl­ca­fé“ fin­det jeweils am zweiten Mitt­woch im Monat, von 15.30 Uhr bis 18 Uhr, wie im­mer in der AWO-Be­geg­nungs­stät­te im Haus der Ge­mein­de, Gu­ten­bergs­tra­ße 11, in Niers­tein statt. Bei Kaf­fee und Ku­chen kön­nen al­le Neu­ig­kei­ten be­spro­chen wer­den. Auch die Spie­le­run­den kom­men nicht zu kurz, und wie im­mer sind Gäs­te will­kom­men.

    In­for­ma­tio­nen zum Fahr­ser­vi­ce er­tei­len Frie­del und Ma­ri­na Schuch un­ter Te­le­fon 06133-57 37 74.

  • Garten Blaue Stunde

    Die Zeit zwischen Sonnenuntergang und nächtlicher Dunkelheit wird als „Blaue Stunde“ bezeichnet. Sie färbt bei schönem Wetter den Himmel in ein tiefes Blau und schafft mit ihrem besonderen Licht eine traumhafte Atmosphäre. In 15 Orten Rheinhessens nehmen Gartenbesitzer dieses Ereignis zum Anlass, ihre grünen Paradiese zu einer ungewöhnlichen Zeit zu öffnen.

    Somit haben Besucher zum ersten Mal Gelegenheit, den Sonnenuntergang in einem dieser Gärten zu erleben und zu beobachten, wie die Umgebung allmählich in ein sanftes Abendlicht getaucht wird. Auch wenn die Sonne sich nicht blicken lässt, lohnt ein Besuch allemal, denn die Gartenbesitzer bereiten sich auf Gäste vor, putzen die Gärten fein heraus und halten so manche köstliche Leckerei oder Überraschung bereit. 

    Weitere Informationen und Adressen auf www.offene-gaerten-rheinhessen.de.

  • Roter Hang290 Mio. Jahre in Hand und Glas. Erfahren Sie Interessantes zu Geologie, Pflanzen und Weinbau. Schmecken Sie bei der Weinprobe mit den Winzern die Einzigartigkeit der Weinlage. Wanderung durch den Roten Hang zu den Themen Geologie, Pflanzen und Weinbau mit anschließender Weinverkostung in Zusammenarbeit mit den Kultur- und Weinbotschaftern Rheinhessen. Der Preis beträgt € 15,00/Person inkl. Weinprobe.

    Kontakt: Wein vom Roten Hang e.V., www.roter-hang.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen