Montag, 20 Januar 2020

Kultursommer in Oppenheim

Kultursommer in Oppenheim

  • Rheinhessen Bigband

    Die Rheinhessen Bigband feiert in diesem Sommer 10+1-jähriges Jubiläum. Warum 10+1? Leider hat das Jubiläumskonzert im vergangenen Jahr nicht stattfinden können, da es Probleme mit dem Veranstaltungsort gab. Aus diesem Grund wird das Jubiläum am Sonntag, 8. September, 17 Uhr, auf dem Marktplatz, im Rahmen des Kultursommers nachgefeiert. Die Rheinhessen Bigband besteht aus 25 Laienmusikern aus der Region Rheinhessen. In ihren Reihen musizieren unter anderem Musiker, die auch in diversen Kapellen der Verbandsgemeinde Rhein-Selz aktiv sind, z.B. Stadtkapelle Oppenheim, Posaunenchor Dienheim und den Kilianos aus Nierstein.

    Die Band existiert seit dem Jahr 2008, als sich die Musiker entschlossen, über ihr vertrautes Terrain Blasmusik hinaus auch noch Jazz im Bigband-Stil zu machen. Bandleader ist Johannes Musseleck.

  • Coolsville

    Coolsville  ... das sind Elke Diepenbeck und Roland Kalus. Einfach nur Stimme und Gitarre. Ohne Netz und doppelten Boden!

    Eigene Kompositionen, beseelte Instrumentals, originelle Cover und manchmal gesellt sich noch Elkes Melodika dazu.
    Songs die wir lieben - sonst nix. Das können Cover sein wie z.B. Stevie Wonders "Is it magic" oder eine walzernde Ballade von Silje Nergaard. Dazu kommen Eigengewächse, mal mit Text, mal instrumental. Das ganze passt auf große Bühnen, zur Party in den Garten, genauso wie in die Kirche, aber auch in das kleinste Wohnzimmer. Dass dies funktioniert, davon konnte man sich bereits beim Summer in the City Festival in Mainz und bei vielen intimen Konzerten im kleinen Rahmen überzeugen.

    Coolsville spielten z.B. als Opener für Till Brönner, La BrassBanda und teilten die Bühne mit Clive Carroll, Michael Fix, Adam Rafferty und Paul O'Brien!

  • Saxophone

    Im Rahmen des diesjährigen Kultursommers Rheinland-Pfalz und seiner zahlreichen Veranstaltungen begrüßen die Stadt Oppenheim und Stadtbürgermeister Walter Jertz am Sonntag, 23. Juni, von 17 bis 19 Uhr die „Dienheimer Falkenbergmusikanten“ auf der Marktplatzbühne.

    Die vier Musiker aus Dienheim, die alle auch in heimischen Musikvereinen aktiv sind, präsentieren dabei einen musikalischen Mix aus Oldies, Schlagern, bekannten Blasmusiktiteln mit Polka und Walzermelodien sowie Solostücken. Die Besetzung besteht, aus Trompete, Bariton, Saxophon, Klarinette, die Musiker spielen dabei live mit Hintergrundbegleitung. Die Falkenbergmusikanten hatten bisher bereits zahlreiche Auftritte u.a. an Dienheimer Kerb sowie zu diversen Hoffesten an der Rheinfront und freuen sich über Ihren Auftritt am 23. Juni zum Oppenheimer Kultursommer auf der Marktplatzbühne.

  • Gentle Groove

    Am kommenden Sonntag, 7. Juli, begrüßt Stadtbürgermeister Walter Jertz von 17 bis 19 Uhr das Duo "Gentle Groove" zum Kultursommer auf dem Marktplatz. "Gentle Groove" spannen den Bogen von spannender Loungemusik, über ein breites Poprepertoire, bis hin zur den Lagerfeuerhits, die alle gerne mitsingen. Gentle Groove covert nicht einfach. Durch den Sound und die Soli von Saxophon und Klavier bekommt die Musik ihre eigene künstlerische Note. Darüber hinaus zelebrieren die beiden Musiker auf vielen Veranstaltungen das Weltanzprogramm, und verwandeln vielleicht auch Ihren Marktplatz zu einem Ballsaal unter freien Himmel – unter dem Motto „Tanzen wie Gott in Frankreich“.

    Besetzung: Manfred Surges Keyboard & Mr.GML Music (Günther Matern) Saxophon / Gitarre / Gesang

  • Anna Offen

    Im Rahmen des diesjährigen Kultursommers Rheinland-Pfalz und seiner zahlreichen Veranstaltungen begrüßen die Stadt Oppenheim und der Erste Beigeordnete Rainer Ebling (AL) am Sonntag, 21. Juli, von 17 bis 19 Uhr „Anna Offen“ auf der Marktplatzbühne.

    Von sanft und gefühlvoll bis hin zu kraftvoll und dynamisch - ihre Lieder gehen unter die Haut. Mit ihrer samtig weichen und doch vollen Stimme covert Anna Offen auf bezaubernde Weise Songs von Norah Jones, Adele oder Joss Stone. Die junge Virtuosin erhielt seit ihrem fünften Lebensjahr Klavierunterricht bei Bernd Thewes, einem hervorragenden Pianisten und Komponisten für Stummfilmmusik, der ihr sowohl eine bestechende Technik als auch den verblüffenden Ausdruck in ihrem Spiel vermittelte. „Gesanglich orientiert sich Anna Offen an den perfekten, modernen Frauenstimmen des neuen Jahrtausends. Außerdem ist sie großer Fan von Missy Higgins. Ihre erste eigene Komposition schrieb Anna Offen gemeinsam mit einer Freundin im Alter von 9 Jahren“, so die Homepage der Künstlerin

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.