fbpx
Freitag, 03 April 2020

Kultur um 8

Kultur um 8

  • Nierstein, Kultur um 8

  • Nierstein, Kultur um 8

  • Nierstein, Kultur um 8: "Some kind of picking"

    Q99 RSGA Wein 02

    Girarrenduo "stings + more" spielt vorwiegend eigene Kompositionen aus Jazz, Klassik, Folk und Latin, Singer & Songwriter.

    Veranstalter: Uwe Linde und Albert Peter.

    Eintritt frei, Spenden sind willkommen.

  • Nierstein, Kultur um 8: "Spiritual & Gospel"

    Spiritual und Gospel

    Spiritual als Überlebensstrategie

    Eva Busching spricht bei „Kultur um 8“ über die Erfindung einer Musikgattung

    Der Ursprung von Spiritual und Gospel liegt in Afrika. Im 17. und 18 Jahrhundert wurden Millionen von Schwarzafrikanern nach Amerika, Haiti und in viele andere Länder verschleppt, um Kolonialgebiete zu bewirtschaften. Die Sklaven im Süden der USA entwickelten fern der Heimat und aufbauend auf tiefe Gläubigkeit, Musikalität und innere Stärke eine ganz besondere Art der Überlebensstrategie, die in eine neue Musikgattung mündete:  Das Spiritual. Das sind geistliche Gesänge, in denen die eigene afrikanische mit der neuen christlichen Musik- und Religionstradition zusammenfloss. Wiederholung, Abwandlung, Rhythmisierung, Inhalte aus dem Alten Testament und eine christlich-abendländische Musiksprache sind typische Merkmale.

    Doch diese zunächst eng begrenzte Musik gewann im Laufe der Jahrzehnte Weltbedeutung, denn das Negro-Spiritual ist auch die Wurzel von Gospel, Jazz, Funk und Soul.

    Im Rahmen der Niersteiner Veranstaltungsreihe „Kultur um 8“ vermittelt die Soziologin, Autorin und Musikerin Eva Busching in einem Vortrag mit vielen Beispielen einen Einblick in die Erfindung und Entwicklung einer neuen Musikgattung.

    Kultur um 8 in Nierstein: „Spiritual und Gospel – Die Erfindung einer Musikgattung“. Vortrag mit Musikbeispielen von Eva Busching. Dienstag, 21. März, 20 Uhr, Weingut Jung, Nierstein-Schwabsburg, Hauptstraße 7. Eintritt frei, Spenden erbeten.

  • Nierstein, Kultur um 8: "Das Leben mehr als ein Märchen..."

    Ku8 20170418

    Jetzt, da die Ta­ge wie­der län­ger wer­den und der Früh­ling der Welt ein er­stes Lä­cheln schenkt, lädt die Schrift­stel­le­rin und Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft­le­rin Dr. Pe­tra Ur­ban im Rah­men von „Kul­tur um 8 in Niers­tein“ zu ei­nem Spa­zier­gang durch das blü­hen­de Le­ben des Hans Chris­ti­an An­der­sen ein: je­ner welt­be­rühmt­e Dich­ter, je­ner beg­na­de­te Mär­chen­er­zäh­ler, der groß und klein ver­zau­bert.

    Er war kein ein­fa­cher Mensch. Er litt un­ter Kri­tik, krän­kel­te viel und fühl­te sich zwi­schen glän­zen­dem Selbst­be­wusst­sein und schwär­zes­ter Ver­zweif­lung hin- und her­ge­ris­sen. Un­ge­ach­tet des­sen hat er ein zau­ber­haf­tes Werk hin­ter­las­sen.

    Bei ih­rem ver­gnüg­li­chen Streif­zug durch sein Le­ben taucht Pe­tra Ur­ban in der Guts­schen­ke Glo­cken­spiel im Wein­gut St. Ur­bans­hof auch in ei­ni­ge sei­ner schöns­ten Mär­chen ein – in poe­ti­sche Ge­schich­ten, die beim Zu­hö­ren ih­re tie­fe Weis­heit und ih­re an­rüh­ren­de Mensch­lich­keit ent­fal­ten.

    Der Vor­trag „Das Le­ben mehr als ein Mär­chen – Die Welt des Hans Chris­ti­an An­der­sen“ wird von Pe­tra Ur­ban am Diens­tag, 18. April, ab 20 Uhr in der Guts­schen­ke Glo­cken­spiel im Wein­gut St. Ur­bans­hof, Glo­cken­gas­se 7, ge­hal­ten. Kar­ten kos­ten sechs Eu­ro, die Teil­neh­mer­zahl ist be­grenzt, ei­ne Vor­an­mel­dung er­for­der­lich: in­fo@st-ur­bans­hof.de.

  • Nierstein, Kultur um 8: "Sagenhafte Kräuter am Turm"

    Ku8 20170516

  • Nierstein, Kultur um 8: Irischer Abend - Paddy in Amerika

    Ku8 20170620

    Musik, Literatur und Malerei sind die Pfeiler des „Irischen Abends“ am Dienstag, 20.Juni, 20 Uhr, im Rahmen von „Kultur um 8 in Nierstein“ .Johanna Stein erzählt in „Paddy in Amerika“ von der Not der Iren, die ab 1845 nach einer verheerenden Hungersnot auf der Grünen Insel vorzugsweise nach Amerika auswanderten.

    Für diesen Teil der „Ku8“-Veranstaltung sind Ulli Becker (Gitarre, Gesang), Mario Kani (Bodhrán, Gesang) und Fritz Vollrath (Mitte; Bouzouki, Tin Whistle, Banjo) zuständig.

    Alle Drei sind erfahrene Folkmusiker. Ergänzt wird der Abend durch zumeist neue Werke des Malers Eckhard Meier-Wölfle (l.), in dessen Atelier, Ringstraße 2, die Veranstaltung stattfindet.

    Teilnahme: Eintritt frei, Spenden sind willkommen. Reservierung erforderlich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Nierstein, Kultur um 8: mit 78 Umdrehungen durch den Abend

    Ku8 20170718

  • Nierstein, Kultur um 8 - Literarische Wildkräuterführung

    Kultur um 8 - Literarische Wildkräuterführung

    „Ge­gen fast al­les ist ein (Wild-)Kraut ge­wach­sen“: Un­ter die­sem Mot­to steht am Diens­tag, 15. Au­gust, ei­ne li­te­ra­ri­sche Füh­rung mit Il­se Dit­te­wig-Bo­gen und Heinz Ab­bel bei „Kul­tur um 8“.

    „Auch als Tee und als Sa­lat brüht man sie – es wär doch schad, wä­ren ih­re gu­ten Säf­te schlecht ge­nutz­te Wun­der­kräf­te.“ Mit die­sen Ge­dicht­zei­len wol­len Il­se Dit­te­wig-Bo­gen und Heinz Ab­bel neu­gie­rig ma­chen auf ei­ne Wild­kräu­ter­füh­rung, bei der die Win­zer­meis­te­rin aus Schwabs­burg für den li­te­ra­ri­schen Teil zu­stän­dig ist, Na­bu-Mit­glied Ab­bel für den bo­ta­ni­schen. Für den ku­li­na­ri­schen Teil grei­fen bei­de auf ihr Wild­kräu­ter­re­zept­sor­ti­ment zu­rück.

    Am We­ges­rand ste­hen un­zäh­li­ge Pflan­zen, die den Men­schen seit Ur­zei­ten auf Schritt und Tritt be­glei­ten. Lan­ge kann­ten sie den Wert der Pflan­zen, die heut­zu­ta­ge – als Un­kräu­ter ver­un­glimpft – höch­stens durch ih­re oft wun­der­schö­nen Blü­ten er­freu­en. Al­tes Wis­sen zu­rück­brin­gen, da­rauf auf­merk­sam ma­chen, dass die ver­schmäh­ten Pflan­zen nicht nur ess­bar sind, son­dern auch über Heil­kräf­te ver­fü­gen, ist das Ziel von Dit­te­wig-Bo­gen und Ab­bel. 

    Beim Rund­gang durch die Na­tur, der aus­nahms­wei­se schon um 18 Uhr be­ginnt, er­fah­ren die Teil­neh­mer nicht nur, wel­che Viel­hei­ler ge­gen mü­de Fü­ße oder bei klei­nen Ver­let­zun­gen hel­fen, son­dern auch Wis­sens­wer­tes über die ge­ra­de an­ste­hen­den Ar­bei­ten im Wein­berg. Und im An­schluss an die Füh­rung ser­vie­ren Dit­te­wig-Bo­gen und Ab­bel Le­cker­ei­en aus der Wild­kräu­ter­kü­che und Wei­ne.

    Die Wild­kräu­ter­füh­rung be­ginnt am Diens­tag, 15. Au­gust, um 18 Uhr, Treff­punkt ist das Wein­gut Il­se Dit­te­wig-Bo­gen, Haupt­stra­ße 115, Niers­tein-Schwabs­burg. Die Teil­nah­me kos­tet 15 Eu­ro. An­mel­dung er­for­der­lich un­ter den Te­le­fon­num­mern 06133-5 92 74 oder 0171-9 29 24 05.

  • Nierstein, Kultur um 8 "Der Geiger in der Woge"

    Kultur um 8: Der Geiger in der Woge

  • Nierstein, Kultur um 8 "Wein to go"

    Kultur um 8 Wein to go

    „Wein to go“ heißt die Tour zu drei Wein­gü­tern in Niers­tein und Schwabs­burg, die am 17. Ok­to­ber im Rah­men von „Kul­tur um 8“ statt­fin­det. Aus­gang­spunkt ist ab 19 Uhr die Vi­not­hek von Phi­lipp We­de­kind in der Ka­ro­lin­gers­tra­ße 1. Wei­ter geht es zum Kel­ter­haus des Wein­gu­tes We­de­kind, dann zum Wein­gut Ge­schwis­ter Schuch und nach Schwabs­burg zum Wein­gut Karl Jung & Sohn. Be­su­cher er­fah­ren Fach­li­ches über den Wein, da­zu gibt es je­weils zwei Wein­pro­ben und am En­de ei­ne def­ti­ge ku­li­na­ri­sche Über­ra­schung.

    An­mel­dung un­ter Te­le­fon 06133-49 31 71, Teil­nah­me 15 Eu­ro.

  • Nierstein, Kultur um 8

    Ku8 2017 11 21

  • Nierstein, Kultur um 8

    Weihnachtliches Hirtenfeuer

    Der Schwabs­bur­ger Bio­bau­er Klaus Born­gäs­ser lädt ein für Diens­tag, 19. De­zem­ber um 18 Uhr, auf sei­nen Hof (Raiff­ei­sen­stra­ße 4). Im Rah­men der Ver­an­stal­tungs­rei­he „Kul­tur um 8“ kann dort je­der, der Weih­nach­ten tra­di­tio­nell und rus­ti­kal – oh­ne Weih­nachts­mann und Markt­bu­den – er­le­ben will, aufs Fest vor­be­rei­ten. Auf die Be­su­cher war­ten ei­ne klei­ne Schaf­her­de, zwei Esel und ein Hir­te. Am of­fe­nen Feu­er er­zählt Pfar­rer Hans Büh­ler von sei­nen Wan­der­er­leb­nis­sen mit Esel Bo­ro­mir durch ganz Eu­ro­pa. Al­les über Scha­fe weiß der Hir­te Je­re­my Bird-Huff vom Wein­gut Fritz Ek­ke­hard Huff. Mu­si­ker Jo­chen Günt­her aus Gun­ters­blum spielt da­zu Weih­nachts­lie­der auf der Gi­tar­re. Es gibt Glüh­wein, Punsch, haus­ge­mach­te Kar­tof­fel­sup­pe und Rinds­wurst vom Bio­hof. Bei Re­gen fin­den die Be­su­cher Platz un­ter dem Vor­dach der Scheu­ne.

  • Nierstein, Kultur um 8 - Barfuß im Regen

    Ku8 20 02 2018

  • Nierstein, Kultur um 8 - Schokoladen- und Weinprobe

    Kultur um 8 - Schokoladen- und Weinprobe

    Der Niersteiner Weingut OC verhilft im Rahmen von Kultur um 8 zu neuen Geschmackserfahrungen

    „Schokolade macht glücklich“ sagt die Wissenschaft. Aber auch „Wein ist Medizin“. Insofern liegt Werner Conin vom Niersteiner Weingut OC genau richtig, wenn er im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kultur um 8“ am 20. März zu „Schokolade und Wein“ lädt. „Wir haben die besten Voraussetzungen, um etwas für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden zu tun, wenn wir die harmonierende Köstlichkeit von Schokolade und Wein genießen“, verscheucht er jegliches schlechte Gewissen. Während deren besondere Verbindung in einigen Ländern eine lange Tradition hat, machen sich in Deutschland die Abenteurer gerade auf den Weg und entdecken die Geschmacksexplosion von Schokolade und Wein als neuen Trend.

    Doch es geht im Weingut OC nicht nur um Genuss und neue Geschmackserfahrungen, sondern auch um Erkenntnisse, wenn Conin Fragen aufwirft wie: „Was  macht Schokolade so verlockend?“  „Warum haben schon die alten Römer auf Wein geschworen?“ „Welche geographischen Grundlagen und weitere Gemeinsamkeiten haben Schokolade und Wein?“

    Der Abend beginnt mit einem Glas Winzersekt im Garten der Villa in der Wörrstadter Straße 19. Es folgt im alten Weinkeller eine Probe von einem noch reifenden Fasswein. Danach geht es in der historischen Kelterhalle unter fachkundiger Anleitung um das  Gespür, welche Schokoladensorten mit welchen Weinen harmonieren.

    Kultur um 8 in Nierstein: „Schokolade und Wein“.  Dienstag, 20. März, 20 Uhr. Weingut OC, Wörrstadter Straße 19. Karten: 15 Euro. Anmeldung erbeten unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.:  06133 / 9 24 96 48.

  • Nierstein, Kultur um 8

    Ku8 Musikalische Dichterlesung

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8 - Der Lebensbaum

    Baum

    Pfarrer Hans Bühler folgt in einem Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kultur um 8“ am Dienstag, 19. Februar, 20 Uhr, vergessenen Pfaden, um den „Baum des Lebens“ neu zu entdecken. Er will die Zuhörer mitnehmen zu den Anfängen der Menschheit und zu einer heutigen Quelle von Ruhe und Kraft.

    Veranstaltungsort ist das Weingut Jung, Hauptstraße 7. Während des Vortrages werden Weine ausgeschenkt, dazu gibt es Laugenstangen und Spundekäs. 

    Teilnahme: 15,00 Euro. Anmeldung erbeten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder 0176 56867119

  • Nierstein, Kultur um 8 - Käse- und Weinprobe

    Q99 RSGA Wein 02

    Käse- und Weinprobe mit jeweils drei harmonisierenden Sorten, die aufeinander abgestimmt sind.

    Veranstalter: Weingut OC Ohnsorge-Conin

    Teilnahme: 15,00 Euro, Anmeldung erbeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 06133 9249648

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8 - Stolperstein-Rundgang

    Stolpersteine...den Opfern ein Denkmal setzen und einen Namen geben … ein Rundgang zur Erinnerung an misshandelte, vertriebene und ermordete jüdische Familien aus Nierstein

    Veranstalter Geschichtsverein Nierstein, Johanna Stein

    Treffpunkt Marktplatz Nierstein

    Teilnahme 5,– Euro, Anmeldung erforderlich Info/Kontakt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Nierstein, Kultur um 8 - Irish Folk, Literatur und Kunst

    Q99 RSGA Wein 02

    Die irische Mythologie ist geheimnisvoll. Ist das Baumalphabet der Druiden Mythos oder intellektuelle Spielerei? Und was hat die im Hochgebirge wachsende Zirbe mit den Kelten zu tun? Johanna Stein sucht im Rahmen von „Kultur um 8“ am Dienstag, 18. Juni, 20 Uhr im Atelier Meier-Wölfle, Ringstraße 2, Antworten und skizziert die Welt der Inselkelten in der Übergangszeit von vorchristlicher zu christlicher Kultur. Wegen der großen Nachfrage gibt es dort am Freitag, 21. Juni, einen Zusatztermin.

    Aber was ist ein irischer Abend ohne Fritz Vollrath & Band (mit Ulli Becker und Mario Kani). Sie haben die passenden Songs dazu ausgewählt. Nicht zum ersten Mal kooperiert der Maler und Bildende Künstler mit Johanna Stein. Er kombiniert das seltene, duftende Zirbenholz mit mundgeblasenem Kirchenglas zu Kunstobjekten, die auch als Lampenschirme genutzt werden können. Die Besucher erfahren zudem einiges über den „Wunderbaum“ und die magische Bedeutung der Zirbenzapfen. Anmeldung per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

  • Nierstein, Kultur um 8 - Botanische Spurensuche im Weinberg

    Baum im Weinberg

    Rheinhessen ist eine waldarme Landschaft, Bäume machen nur fünf Prozent der Fläche aus. Von der Vegetation mit vorwiegend Kiefer, Birke und Hasel, die sich vor 12000 Jahren nach der Eiszeit langsam entwickelte und während der Jungsteinzeit in Mischwäldern aus Eiche, Ulme, Ahorn, Esche und Buche mündete, ist wenig übrig geblieben. Denn zugunsten der Landwirtschaft rodeten erst die Römer, dann die Franken. Außer Wäldchen findet man heute vor allem Gehölzstreifen zwischen Weinbergen und Ackerland.

    Gleichwohl hatten Bäume seit jeher auch eine große kulturelle Bedeutung, sie waren Wohnstatt der Gottheiten, Symbol für Stärke, Kraft und Weisheit. Unter ihnen wurde Recht gesprochen, wurden Hochzeiten und Feste gefeiert. Sie boten Schutz, Nahrung und Heilung. Wegen ihrer Ähnlichkeit fühlte sich der Mensch dem Baum verbunden, was sie auch im Sprachgebrauch zeigt: Wir sind "fest verwurzelt", wir haben einen "Stammbaum" und wir sind aus "gutem Holz geschnitzt".

    Wissenswertes und Geschichte über Bäume in Rheinhessen vermittelt am Dienstag, 16. Juli, eine Wanderung durch die Weinberge im Rahmen von "Kultur um 8". Der Start ist ausnahmsweise schon um 19:30 Uhr im Weingut Karl Jung & Sohn, Hauptstraße 7, Nierstein-Schwabsburg.

    Um Anmeldung wird gebeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder 06133 604 59

    Teilnahme: 10,- Euro

  • Nierstein, Kultur um 8 - Wahrheit oder Lüge? Historischer Ortsrundgang mit Niersteiner Geschichten.

    Q99 RSGA Wein 02

    Was stimmt und was stimmt nicht - raten Sie mir!

    Veranstalter: Barbara Reif

    Treffpunkt Marktplatz Nierstein

    Teilnahme: 7,00 €

    Info/Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder 0176/456 429 22

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Alltagsgeschichten - Petra Urban liest Amüsantes

    Nierstein Urbanshof

    Petra Urban, die sich mit ihren Romanen und lebensphilosophischen Büchern einen Namen gemacht hat, entführt ihr Publikum im Rahmen von „Kultur um 8 in Nierstein“ am Dienstag, 15. Oktober, 20 Uhr, im Weingut St. Urbanshof in der Glockengasse 7 in die Welt ihrer Schmunzel-Geschichten. Humorvoll beschreibt sie in „Kleinstadtaufbruch und andere Geschichten“, wie schwer es ist, die runden Geburtstage und das Älterwerden mit Heiterkeit zu nehmen. Augenzwinkernd erzählt sie von den schweißtreibenden Anstrengungen bei einer Weinlese, von einem erotischen Abenteuer der besonderen Art und den hinterhältigen Angriffen der Versuchung, die sich gar zu gern ins Leben einmischt.

    Der Abend im Weingut St. Urbanshof verspricht Kurzweil.

    Karten kosten 7 Euro, eine Anmeldung per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 06133-55 02 ist erforderlich.

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

    Die spannende und überraschende Geschichte des Advents, musikalisch umrahmt.

    Treffpunkt: Ev. Martinskirche Nierstein

    Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

  • Nierstein, Kultur um 8: "Das Glück hat langen Ohren"

    Seit einem Jahrzehnt ist Pfarrer Hans Bühler mit seinen treuen Langohren in Frankreich, Österreich, Italien und der Schweiz unterwegs.

    Eintritt: 15,00 Euro

    Anmeldung erforderlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder 0176-56867119

  • Nierstein, Kultur um 8 - Die Familiengeschichte der Schwellköpfe

    Am Dienstag, den 18. Februar 2020 unternimmt eine kleine Abordnung der Meenzer Schwellköpp einen Ausflug nach Nierstein.

    Im Rahmen von Kultur um 8 hält das „Urgestein“ der Mainzer Fastnacht, Dr. Rudi Henkel, einen Bilder- und anektotenreichen Vortrag über die Geschichte der Meenzer Schwellköpp. Einige Original-Schwellköpp werden am Dienstag im Sironasaal zu bestaunen sein.

    Dr. Rudi Henkel ist Ehrenpräsident des Mainzer Karnevalclubs (MCV) und allseits bekannt durch die Fernsehfastnacht.

    Zur musikalsichen Einstimmung in die 5. Jahreszeit spielt die Niersteiner Seniorenband „die Sironas“, Einlass ist 19.00 Uhr, Startschuss: 20.00 Uhr im Sironasaal, Nierstein, An der Kaiserlinde 1

    Eintritt beträgt 5,00 € Auskünfte erhalten Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel: 0172-6147474.

    Treffpunkt: ACHTUNG! ÄNDERUNG!!! Findet nicht im Johannes Busch Haus statt SONDERN Im Sironasaal, Wein- und Park Hotel, Nierstein

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8 - Musikalische Dichterlesung

    Ku8 17 04 2018

  • Nierstein, Kultur um 8 - Konzert mit >strings + more

    Ku8 Konzert mit strings + more

  • Nierstein, Kultur um 8 - Irischer Pub – Tradition und Geschichte

    Ku8 19 06 2018

    Bereits komplett reserviert !!

    Dreiklang von Musik, Lesung, Kunst bei Kultur um 8

    Was wäre Irland ohne seine Pubs? Was macht sie so besonders, dass sie heutzutage auf der ganzen Welt zu finden sind? Johanna Stein, Irlandkennerin mit Pub-Erfahrung, liest und erzählt  von der Geschichte und Tradition dieser einzigartigen Einrichtung.  Musikalisch bringen Fritz Vollrath & Band (Ulli Becker, Mario Kani)  die  Pub-Stimmung in das Atelier von Eckhard Meier-Wölfle.  Vollrath (Bouzouki, Tin Whistle, Banjo u.a.), ein vielseitiger, erfahrender Folkmusiker, ist Mitbegründer der Irish-Folk-Band Ellwertrisch und der Folk-Band Tom Bombadil.  Der Maler Meier-Wölfle präsentiert an diesem Abend neue Gemälde und Holzobjekte aus einem ganz besonderen Material. Er kombiniert das seltene Zirbenholz mit mundgeblasem Kirchenglas.

    Weil die Veranstaltung am traditionellen Ku8-Dienstag, 19. Juni, bereits ausverkauft ist,  wird sie am Freitag, 22. Juni wiederholt.

    Kultur um 8 in Nierstein: Irisches Pub – Tradition und Geschichten in Texten und Songs. Neue Bilder von Eckhard Meier-Wölfle. Zusatzveranstaltung: Freitag, 22. Juni, 20 Uhr, Atelier Ringstraße 2. Eintritt frei, Spenden erbeten, Anmeldung erforderlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,  Tel.: 06133 50646.

  • Nierstein, Kultur um 8

    Q99 RSGA Wein 02

  • Nierstein, Kultur um 8 - Petra Urban liest „Bis über beide Ohren glücklich“

    Lesung

    „Das Größte, was uns geschenkt ist“, sagt Petra Urban, „ist die Fähigkeit zu lieben.“ Allerdings stellte die Liebe der seit 1992 in Bingen lebenden Schriftstellerin zu „ihrer“ Stadt am Rhein „erst nach viel Beziehungsarbeit“ ein. Von Liebe auf den ersten Blick keine Rede. Warum sie dennoch geblieben ist, verrät sie am 21. August im Rahmen der Niersteiner Veranstaltungsreihe „Kultur um 8“ im St. Urbanshof in der Glockengasse. Ihre Erzählung: „Von Reben umgeben- Warum ich mir in Bingen ein Haus gekauft _. habe", ist ein liebenswertes Stück persönlicher Lebensgeschichte aus einer Zeit des Neuanfangs. Wer Urbans Iebensphilosophische Bücher kennt, weiß, wie wichtig ihr das Thema „Ankommen“ ist.

    Das achtsame Ankommen im Hier und Jetzt, aber auch das Ankommen bei sich selbst. Genau diesen Weg, der sie aus dem großstädtischen Düsseldorf ins kleinstädtische Bingen führte, zeichnet die Autorin nach und führt dem Publikum bildhaft eine Herausforderung vor Augen, die sich am Ende aber als eine neue, nie gekannte Freiheit entpuppte. In leichtfüßiger Manier erzählt sie vom Weggehen und Ankommen, vom Suchen und Finden und von ihrer Geduld, der Stadt, in der sie heute bis über beide Ohren glücklich ist, ein Lächeln zu entlocken.

    Kultur um 8 in Nierstein: „Von Reben umgeben“ - Lesung von und mit Dr. Petra Urban. Dienstag, 21. August, 20 Uhr, St. Urbanshof, Glockengasse 7.

    Karten: 7 Euro (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 061335502).

  • Nierstein, Kultur um 8 - Tierisches Wort und Musik

    Ku8 Sept. 2018 -Tierisches Wort und Musik

    Wieso hat der Elefant einen so langen Rüssel und das Zebra Streifen? Dieser Frage gehen Katrin Heller und Dirk Nowakowski am 18. September im Rahmen von „Kultur um 8“ in Nierstein nach. Die Flötistin und der Erzähler haben „Tierisches in Wort und Musik“ im Gepäck und werden so manches Rätsel lösen.
    Zum wiederholten Male treten die beiden Künstler zusammen auf. Der vielseitige Erzählpädagoge Nowakowski tritt in ganz Deutschland auf und hat auf internationalen Festivals mehrere Preise für seine Erzählkunst erhalten. Musikalisch wir ihn die Flötistin Katrin Heller unterstützen. Die Künstlerin und Dozentin für Querflöte konzertiert als Solistin, Kammer-und Orchestermusikerin in verschiedenen Ensembles im ln- und Ausland und zeichnet sich durch ihre musikalische Vielfalt von der Klassik bis zum Jazz aus.

    Die Veranstaltung findet im Rahmen von „Kultur um 8 in Nierstein“ am Dienstag den 18. September, 20.00 Uhr im Weingut Geschwister Schuch in Nierstein statt.
    Kultur um 8 in Nierstein: „Tierisches in Wort und Musik“ - Mythen, Märchen, Geschichten und Musik aus aller Welt“ mit Dirk Nowakowski [Erzähler) und Katrin Heller (Musik). Dienstag, 18. September, 20.00 Uhr, Weingut Geschwister Schuch. Oberdorfstraße 22. Nierstein. Eintritt 15 Euro. Anmeldung erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel.: 06131X9309409.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.