Samstag, 20 April 2019

Guntersblum

Guntersblum

  • 08 guntersblum"Dort wo man gerne im Keller ist"

    Die Grafen zu Leiningen haben über 500 Jahre lang bis 1797 -als die linksrheinische Seite Frankreich zugeschlagen wird- das Leben der Menschen in Guntersblum geprägt. Heute erinnern das Alte Schloß (Leininger Schloß), das Neue Schloß und die vielen Adelshöfe noch daran.

    Einen orientalischen Einfluß findet sich in den zwei Sarazenen-Türme der evangelischen Kirche, und im Sommer hat Guntersblum fast einen mediterranen Flair durch die Palmen am Julianenbrunnen und den Oleandern in und vor den Höfen.

    Guntersblum besticht durch seine schönen Feste wie dem Leininger Markt oder dem Kellerwegfest, welches jedes Jahr in einer traumhaften Kulisse an zwei Wochenenden im August gefeiert wird und Weinbegeisterte aus Nah und Fern anlockt. Es gibt schöne Spazier-, Wander- und Walking-Strecken: am Rhein, in den Weinbergen, durch die Hohlwege und durch den Ort.

  • Q99 Wanderschuhe 02In Rhein-Selz läßt sich sehr schön Wandern. Bei den jeweiligen Ortsinformationen finden sich dazu bereits einige Tips. Wir haben zusätzlich noch einen schönen, einfach zu begehenden Fernwanderweg mit angrenzenden Themenwegen sowie tolle lokale Wanderevents, die wir hier gerne vorstellen.

  • Guntersblum

  • Marktfrühstück Guntersblum 2018 08 22

    Am 22. August von 9 - 12 Uhr lädt die Ortsgemeinde zwischen den Kelleıweg-Fest Wochenenden an den Marktplatz ein. Der EWR-Truck kommt als Informations-Service und die Ortsgemeinde bietet wieder Kaffee, Kuchen und Brezeln zu geselligem Marktfrühstück an. Die lmkerin vom Kühkopf, Bauer Bernd aus Stockstadt und die sog. Prinzessin mit feiner Tischware kommen hinzu. ebenso wie der Tisch des Rhein-Selz-Touristikvereins.

    Auch für die Jüngsten ist es ein Lehrreiches. So führen auch die Spaziergänge unserer KlTAs immer wieder am Marktplatz vorbei.

    Bedenken Sie Sie auch unsere Firmen und Versorger des tägl. Lebens mit deren Ladengeschäften bei Ihren Einkäufen und Aufträgen – ganz nach dem Motto der Gewerbetreibenden Guntersblum: „Fahr“ net fort, kauf' im Ort“.

  • Die Fähr fährt 2019

  • Der Engel des Seltsamen

    Edgar Allan Poe gilt als Meister des Grauens. Aber er war viel mehr. Er war ein bedeutender Lyriker, Erfinder der Detektiv-Geschichten, Essayist und Satiriker und er war durchaus auch mit Humor gesegnet.

    Ein unbenannter Erzähler liest in einer Zeitung über einen Mann der starb, nachdem er versehentlich eine Nadel durch ein Blasrohr in seinen Hals saugte. Der Protagonist hält das für einen Scherz und einen Beweis für die Leichtgläubigkeit der Menschheit. Doch dann begegnet ihm eine seltsam aussehende Kreatur, die aus einem Fass und aus Weinflaschen besteht – Der Engel des Seltsamen. Es beginnt ein Abenteuer der unerklärlichen Zufälle ….

    Die Bildsprache der Geschichte und die Verwendung der Dialoge gibt den Zuhörern das Gefühl, als ob sie die Erzählung gemeinsam mit der Hauptfigur erleben. Die Verwendung der Dialoge lässt das Publikum die Geschehnisse noch mehr genießen, vor allem wegen der einzigartigen Art und Weise, wie der Engel des Seltsamen mit dem Erzähler spricht.

    Im 2. Teil der Lesung werden unter der Rubrik "Wetterleuchten" biographische Elemente aus dem bewegten Leben des Außenseiters Edgar Allan Poe vorgestellt. Selbst die Figur des Dichters erscheint auf der Lesebühne. 

    Freuen Sie sich auf einen satirischen, skurrilen, unterhaltsamen Abend und eine Lesung der etwas anderen Art im Schlosskeller (Rathauskeller) Guntersblum.
    Der Eintritt kostet 12,50 €, Einlass ist ab 19:00 Uhr, die Lesung startet um 20 Uhr.
    Karten sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturverein-guntersblum.de und im Geschenkladen Christine Scholz in Guntersblum erhältlich.

    Bitte beachten: die Veranstaltung findet im Guntersblumer Schlosskeller (Rathauskeller) statt und nicht, wie sonst üblich, im Guntersblumer Museumskeller

  • Welt Hand

    Anlässlich des jährlichen kulturellen Treffens, veranstaltet von dem afrikanischen Kulturverein e.v. in Rheinland-Pfalz, laden Sie die Mitglieder herzlich ein.

    Herr Ababacar Seck referiert über das Thema: „Die Figur des Fremden in den heiligen Religionen“. Gerade in diesen Zeiten ist neben einer großen politischen auch eine religiöse Toleranz die Aufgabe der Gesellschaft.

    Herzhafte und süße afrikanische Spezialitäten tun ein Übriges, dass Sie sich als Besucher authentisch auf die Kultur des südlichen Kontinents einlassen mögen.

    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Music

    Am Samstag 01. Juli um 18 Uhr findet das diesjährige Sommerkonzert „Musik und Wein“ in der evangelischen Kirche in Guntersblum statt. Der Guntersblumer Kirchenchor wird wieder ein buntes, sommerliches Programm mit Werken aus verschiedenen Jahrhunderten bieten.

    Die Zuhörer haben auch die Gelegenheit bei einigen Stücken selbst mitzusingen. Zum Ausklang werden alle Besucher zu einem Glas Wein eingeladen. Der Eintritt ist frei.

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Guntersblum Ev.Kirche

    Das bekannte Musikensemble I Cantori wird am kommenden Sonntag, 9. Juli, um 18 Uhr in der evangelischen Kirche Guntersblum, die sich durch eine gute Akustik auszeichnet, einen „Konzertabend mit bekannten Arien und Duetten aus Oper und Operette“ von Mozart, Verdi, Bizet, Puccini und anderen präsentieren. Als Solisten sind zu hören: Christiane Richter, Sopran, Heribert Kammerer, Tenor, Thomas Lemke, Bass, Olga Lenkeit, Piano. Seit der Gründung des Gesangsensembles im Jahre 2006 treten die aus dem Rhein-Neckar-Raum stammenden Musiker in ganz Deutschland auf. Ihre in der Musikwelt eher seltene Konstellation als Gesangsterzett mit Pianobegleitung ergibt ganz besondere Klangerlebnisse für die Zuhörer. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • 08 Guntersblum Leiningerhof 400x400

    Wir laden Sie gerne ein - liebe Guntersblumerfinnen - und diejenigen, die erst kürzlich in unsere liebenswerte Gemeinde gezogen sind. Am Freitag, dem 11.1.2019 findet im Dorfgemeinschaftshaus in Guntersblum, in der Mühlstr. 45 um 19.00 Uhr der Jahresempfang der Ortsgemeinde statt. Wie in jedem Jahr danken wir allen ehrenamtlich engagierten Bür-
    gerinnen und Bürger, die das Jahr über im Sinne der Ortsgemeinde und der Dorfgemeinschaft tätig waren.

    lm Besonderen gilt dies auch für Preisträger der Weinwirtschaft und des Tourismus - ein Willkommenskultur, die uns hier an der Rheinterrasse differenziert ausmacht. Wir konnten Jochen Günther und Sabine Mathes für die musikalische Gestaltung und mitreißende Rhythmen für diesen Abend gewinnen. Das Motto „Gesund und Lebenswert in die Guntersblumer Zukunft“ wird uns zum Institut ISM, Institut für Sozialpädagogische Forschung, Mainz, führen, sowie auch zu all unseren Ärzten, den Pflegediensten, den Physiotherapeuten und gesundheitsun-
    terstützenden Vereinsangeboten führen.

    Wir freuen uns mit Ihnen gemeinsam in die Zukunft zu gehen und das Neue Jahr willkommen zu heißen.
    wwww.guntersbIum.de - Dorfgemeinschaftshaus - Mühlstr. 45

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Guntersblum Ev.Kirche

    Schö­ne Me­lo­di­en aus dem reich­hal­ti­gen Schatz rus­si­scher und welt­li­cher Kir­chen- und Volks­mu­sik er­klin­gen am Sonn­tag, 29. April, ab 19 Uhr in der evan­ge­li­schen Kir­che in Gun­ters­blum. Mit ei­nem Früh­lings­kon­zert „Aus Mos­kau mit Lie­be“ ga­stiert das Vo­ka­len­sem­ble des rus­sisch-or­tho­do­xen Pa­tri­ar­chen Ky­rill I, der St. Da­ni­els-Chor Mos­kau, un­ter der Lei­tung von Di­ri­gent Dr. Vla­dis­lav Be­li­kov und tritt in ei­ner vier­köp­fi­gen Be­set­zung auf.

    Das En­sem­ble wur­de 1990 im Mos­kau­er Da­ni­low-Klos­ter ge­grün­det und singt in der tra­di­tio­nel­len Be­set­zung ei­nes Mönch­scho­res. Bei ih­ren Auf­trit­ten las­sen die Künst­ler dy­na­misch und aus­druckss­tark mit so­no­ren, ho­hen Te­nö­ren und tief­schwar­zen Bäs­sen die „Rus­si­sche See­le“ in groß­ar­ti­ger In­ter­pre­ta­ti­on auf­leuch­ten.

    In der knapp ein­stün­di­gen Pro­gramm­fol­ge, nur un­ter­bro­chen durch die Mo­de­ra­ti­ons­bei­trä­ge von Vla­dis­lav Be­li­kov, er­klin­gen ne­ben den Klas­si­kern Rach­ma­ni­now so­wie Tsches­no­kov und be­son­ders Bort­ni­ans­ky zum Teil neue li­tur­gi­sche Ge­sän­ge aus der rus­sisch-or­tho­do­xen Li­tur­gie – meist in der alt-kir­chens­la­wi­schen Spra­che und a cap­pel­la, da es in der rus­sisch-or­tho­do­xen Kir­che kein In­stru­ment wie zum Bei­spiel ei­ne Or­gel gibt. 

    Im zwei­ten Teil der Ver­an­stal­tung dür­fen sich die Kon­zert­be­su­cher auf die Prä­sen­ta­ti­on ei­ni­ger alt­be­kann­ter rus­si­scher Volks­wei­sen und welt­li­che Meis­ter­wer­ke mit Kla­vier­be­glei­tung freu­en. Im An­schluss an das Kon­zert kommt un­ter an­de­rem hand­ge­le­se­ner Gun­ters­blu­mer Kon­fi-Wein zum Aus­schank. Der Ein­tritt zum Kon­zert ist frei.

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Wiener G'schichten 2.0 Böse Lieder – Liebeslieder

    Das Duo Riederer & Zimmer präsentieren in ihrem Programm Wiener G'schichten 2.0 eine Melange bissiger Chansons, gefühlvoller Liebes – und weinseliger Heurigenlieder mit Interpretationen namhafter Wiener Künstlern, wie Georg Kreisler, Herrman Leopoldi, Georg Danzer, Ludwig Hirsch, Reinhard Fendrich, Cissy Kraner, Hans Moser u.v.m.

    Ein außergewöhnlicher Abend: ironisch – makaber – provokant, das Ganze gewürzt mit einer ordentlichen Priese Wiener Schmäh. Dieses Ereignis mit Ludwig Riederer ( Gitarre und Gesang ) u. Alex Zimmer ( E- Piano ) sollten sich Freunde des schwarzen Humors keinesfalls entgehen lassen.

    Freuen Sie sich auf einen Wiener Abend des schwarzen Humors im Museumskeller Guntersblum!

    Der Eintritt kostet 12,50 €
    Einlass ist ab 19:00 Uhr, das Konzert startet um 20 Uhr.
    Karten sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturverein-guntersblum.de und im Geschenkladen Christine Scholz in Guntersblum erhältlich.


  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Blues mit Ignaz Netzer

    Als Kind bekam Ignaz Netzer klassischen Gitarrenunterricht, den er auch nicht unterbrach, als er als junger Teenager anlässlich einer Radiosendung den Blues entdeckte. Zusammen mit Robert Kirchmaier (Gitarre) und dem späteren Filmkomponisten Klaus Roggors gründete Netzer 1970 die Chicago-Blues Band Firma Kischke, eine astreine Chicago-Bluesband. Im August 1971 erfolgte das erste Konzert. Sehr bald spielte die Band in Clubs und Festivals im süddeutschen Raum. Dies nicht zuletzt auch wegen Netzers sozialkritischen Texten, die er sowohl auf Englisch als auch auf Schwäbisch schrieb. 1984 veröffentlichte Firma Kischke die Live-LP „Nix als the Blues“.

    Mitte der siebziger Jahre gewann Ignaz Netzer den Nachwuchswettbewerb beim Bregenzer Folk Festival, und bekam so die Möglichkeit, erstmals vor Tausenden von Menschen auf der großen Bühne zu musizieren. In diesem Zusammenhang spielte er mit Derroll Adams und Colin Wilkie.

    1976 begann er sein Studium in Freiburg, in jenen Jahren ein Eldorado der akustischen Folk- und Gitarrenszene. So traf Ignaz Netzer bald auf Ray Austin, Werner Lämmerhirt, Hannes Wader, Klaus Weiland, Mike Silver und manch andere Gitarristen.

    Nachdem er zuvor Alexis Korner getroffen hatte, der einen maßgeblichen Einfluss auf ihn ausübte, traf er um 1978 den englischen Bluesbarden Gerry Lockran, mit welchem er durch Deutschland, Holland und Belgien tourte. Über ihn begegnete er in London Bert Jansch, Wizz Jones und John Renbourn.

    Ab 1978 war Ignaz Netzer immer wieder in den Südstaaten der USA, um „vor Ort“ den Wurzeln des Blues zu folgen. In Clarksdale jammte er z.B. leidenschaftlich mit dem betagten Wade Walton, der lange Jahre noch B.B.King begleitet hatte. Mit dem Pianisten Thomas Scheytt gründete er 1986 das Oldtime Blues & Boogie Duo, später auch bekannt als Netzer & Scheytt. Die beiden Schwaben spielten Konzerte auf den großen Jazz und Blues Festivals Europas, so z.B. Jazz Ascona, Dixieland Festival Dresden, Blue Balls Festival Luzern, Jazzrallye Düsseldorf.

    Mitte der 90er Jahre traf Ignaz Netzer auf die tschechischen Musiker Lubos Andrst und Jaromir Helesic. Sie formierten sich mit dem Bassisten Stenjek Tichota zur Powerhouse Blues Band. Im Studio der Prager Philharmoniker wurde die gleichnamige CD produziert. Regelmäßig arbeitete Netzer auch mit der US-amerikanischen Blues- und Jazzsängerin Jeanne Carroll bis zu ihrem Tod im Jahr 2011. Mit Christian Rannenberg formierten sie das Basic Blues Trio. Konzerte bei Festivals erfolgten in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien und Luxemburg. Eine Live-CD des Trios erschien 2005. 

    Freuen Sie sich auf einen großartigen Blues Abend!

    Der Eintritt kostet 12,50 €,
    Einlass ist ab 19:00 Uhr, das Konzert startet um 20 Uhr.
    Karten sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturverein-guntersblum.de und im Geschenkladen Christine Scholz in Guntersblum erhältlich.

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Ausstellung 200Jahre RheinhessenDie diesjährige heimatkundliche Ausstellung zu den Veränderungen der Gemeinde Guntersblum im Laufe der Jahrhunderte, ist im Guntersblumer Museum, Kellerweg 20, eröffnet.

    Der feste Bestandteil setzt sich aus einer Zusammenstellung von Geräten, die sukzessive der visuellen Unterhaltung der Einwohner gedient haben. Angefangen von Laterna - Magica - Geräten für den häuslichen Gebrauch, bis hin zu Einrichtung, Projektoren und Plakaten aus dem früheren Lichtspielhaus in der Ölmühlstraße, das vor kurzem geräumt und in eine Unterkunft für Flüchtlinge umgewandelt wurde. Eine kleine Filmkamera schließt das analoge Zeitalter ab.

    Viele der restlichen Bausteine der Ausstellung werden am Ende der ersten Halbzeit mit anderen Themenkreisen ersetzt und z.B. saisonal aktuellen Themen, wie dem Kellerwegfest und der Weinlese angepasst. Bei der Eröffnung werden die historischen und die aktuellen Gesang- und Musikvereine, die Guntersblumer und im Allgemeinen die rheinhessische Mundart, die Guntersblumer Bürger Ferdinand Adolf Kehrer (Erfinder einer neuartigen Technik beim Kaiserschnitt), Johann Jakob Baumann (eine vielseitige Apothekerfigur) und Heinrich Dübs (ein nach Schottland ausgewanderter Guntersblumer, der dort eine Lokomotivenfabrik gründete) vorgestellt. Die Auswanderung und der Zuzug von Neubürgern werden mittels einer historischen Abhandlung und Dokumentation von Einzelschicksalen von Flüchtlingen thematisiert.  Durch die gesamte Ausstellung führt eine wechselnde Serie von fotografischen Vergleichen vorher/nachher.

    Es sind auch flankierende Abendveranstaltungen, wie ein Konzert der Kellersänger am Tag der Eröffnung, eine Mundartlesung und ein Vortrag zur Geschichte der Guntersblumer Polizei vorgesehen.

  • Ausstellung Die Aufarbeitung des Nibelungenmythos

    Das Nibelungenlied schildert das Leben und die Militärzüge zur Zeit der Völkerwanderung, fußt aber auf einem uralten Sagenrepertoire aus dem nordischen Kulturkreis. Mehr als die Geschichte selbst konnten diese mythologischen Anmutungen die Fantasie von vielen Generationen beflügeln, die dadurch zu beachtlichen Leistungen in Kunst und Kunstgewerbe, gelegentlich auch plump manieristisch, animiert wurden.

    Damit befasst sich der erste, vordere Teil dieser Ausstellung, der in Zusammenarbeit mit dem Siegfried-Museum in Xanten zusammengestellt wird. Im Übergang zwischen beiden Teilen befindet sich die reichlich bestückte Buchsammlung von Karin Nuss zum Thema Nibelungen, Interpretationen, Kinderversionen. Der hintere Raum ist dem Nibelungenlied selbst gewidmet, mit Reproduktionen eines Codex in den Vitrinen und Abbildungen der darin enthaltenen Miniaturen an den Wänden, die freundlicherweise von Dr. Jürgen Breuer zur Verfügung gestellt werden.

    Begleitend zur Ausstellung werden zwei Vorträge im Kunstkeller stattfinden: Am 27.05. findet der Vortrag von Dr. Jürgen Breuer "Schatz und Schwert der Nibelungen" statt und am 10.06. trägt Prof. Ulrich Mehler über "Die Faszination eines Mythos. Erzählungen und Erläuterungen zum Nibelungenlied" vor.

    Der Eintritt ist frei - Kaffee und Kuchen gegen Spende erhältlich.
    Die Ausstellung ist jeweils sonn- und feiertags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Zum Rheinhessenjubiläum präsentiert das MUSEUM eine Ausstellung zum Thema „200 Jahre Rheinhessen –
    Veränderungen einer Gemeinde“.

  • Ausstellung Die Aufarbeitung des Nibelungenmythos

    Das Nibelungenlied schildert das Leben und die Militärzüge zur Zeit der Völkerwanderung, fußt aber auf einem uralten Sagenrepertoire aus dem nordischen Kulturkreis. Mehr als die Geschichte selbst konnten diese mythologischen Anmutungen die Fantasie von vielen Generationen beflügeln, die dadurch zu beachtlichen Leistungen in Kunst und Kunstgewerbe, gelegentlich auch plump manieristisch, animiert wurden.

    Damit befasst sich der erste, vordere Teil dieser Ausstellung, der in Zusammenarbeit mit dem Siegfried-Museum in Xanten zusammengestellt wird. Im Übergang zwischen beiden Teilen befindet sich die reichlich bestückte Buchsammlung von Karin Nuss zum Thema Nibelungen, Interpretationen, Kinderversionen. Der hintere Raum ist dem Nibelungenlied selbst gewidmet, mit Reproduktionen eines Codex in den Vitrinen und Abbildungen der darin enthaltenen Miniaturen an den Wänden, die freundlicherweise von Dr. Jürgen Breuer zur Verfügung gestellt werden.

    Begleitend zur Ausstellung werden zwei Vorträge im Kunstkeller stattfinden: Am 27.05. findet der Vortrag von Dr. Jürgen Breuer "Schatz und Schwert der Nibelungen" statt und am 10.06. trägt Prof. Ulrich Mehler über "Die Faszination eines Mythos. Erzählungen und Erläuterungen zum Nibelungenlied" vor.

    Der Eintritt ist frei - Kaffee und Kuchen gegen Spende erhältlich.
    Die Ausstellung ist jeweils sonn- und feiertags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Fastnachtsumzug 2

    Großer Fastnachtsumzug durch die Ortsstraße von Guntersblum. Aufstellung am Sportplatz.

    Zugstrecke: Alsheimerstraße, Promenade, Nordhöferstraße, Eimsheimerstraße, Hauptstraße, Julianenstraße, Marktplatz, Kirchstraße, Hauptstraße, Promenade, Bleichstraße bis Mühlstraße

    Am Marktplatz werden die einzelnen Zugnummern begrüßt und vorgestellt. Prämierung: Es gibt Preise für den schönsten Wagen und die schönste Fußgruppe.

    Strecke Fastnachtsumzug Guntersblum 2019

    Zugplakettchen: Vor dem Umzug sind die CVG-Plakettenverkäufer wieder unterwegs.

    Das diesjährige Plakettchen ist für 2 Euro erhältlich. Mit dem Erlös finanzieren wir den Umzug. Am Ende der Kampagne nehmen die nummerierten Kärtchen der Pins an einer Verlosung teil. Als Preis winken zwei Karten für den Comedy-Abend 2019.

    Abschlussparty: Nach dem Umzug treffen sich alle Narren am Dorfgemeinschaftshaus, wo bei der Open-Air-Abschlussparty weiter gefeiert werden kann. Marc Schramm, Gastronom aus Saulheim, ist in diesem Jahr der Veranstalter der Party und übernimmt die Bewirtung mit Speisen und Getränken. Die DJ's der Landjugend Guntersblum sorgen für den guten Sound und gute Stimmung. Der Eintritt ist frei!

    Aus Sicherheitsgründen dürfen keine Glasflaschen, Waffen, gefährliche Gegenstände oder eigene Getränke in den abgegrenzten Veranstaltungsbereich mitgebracht werden. Ein
    Sicherheitsdienst ist vor Ort und führt an den Eingängen Kontrollen durch, um ein friedliches Feiern zu garantieren.

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Zum Rheinhessenjubiläum präsentiert das MUSEUM eine Ausstellung zum Thema „200 Jahre Rheinhessen –
    Veränderungen einer Gemeinde“.

  • Ausstellung Die Aufarbeitung des Nibelungenmythos

    Das Nibelungenlied schildert das Leben und die Militärzüge zur Zeit der Völkerwanderung, fußt aber auf einem uralten Sagenrepertoire aus dem nordischen Kulturkreis. Mehr als die Geschichte selbst konnten diese mythologischen Anmutungen die Fantasie von vielen Generationen beflügeln, die dadurch zu beachtlichen Leistungen in Kunst und Kunstgewerbe, gelegentlich auch plump manieristisch, animiert wurden.

    Damit befasst sich der erste, vordere Teil dieser Ausstellung, der in Zusammenarbeit mit dem Siegfried-Museum in Xanten zusammengestellt wird. Im Übergang zwischen beiden Teilen befindet sich die reichlich bestückte Buchsammlung von Karin Nuss zum Thema Nibelungen, Interpretationen, Kinderversionen. Der hintere Raum ist dem Nibelungenlied selbst gewidmet, mit Reproduktionen eines Codex in den Vitrinen und Abbildungen der darin enthaltenen Miniaturen an den Wänden, die freundlicherweise von Dr. Jürgen Breuer zur Verfügung gestellt werden.

    Begleitend zur Ausstellung werden zwei Vorträge im Kunstkeller stattfinden: Am 27.05. findet der Vortrag von Dr. Jürgen Breuer "Schatz und Schwert der Nibelungen" statt und am 10.06. trägt Prof. Ulrich Mehler über "Die Faszination eines Mythos. Erzählungen und Erläuterungen zum Nibelungenlied" vor.

    Der Eintritt ist frei - Kaffee und Kuchen gegen Spende erhältlich.
    Die Ausstellung ist jeweils sonn- und feiertags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Zum Rheinhessenjubiläum präsentiert das MUSEUM eine Ausstellung zum Thema „200 Jahre Rheinhessen –
    Veränderungen einer Gemeinde“.

  • Kabbaratz 2017

    Eigentlich ist alles schon da. Aber warum müssen die, die weniger haben als wir, immer in Albanien, Zimbabwe oder Somalia leben? Und die, die mehr haben, direkt nebenan. Das ist ungerecht! Im 28.Programm geht es Kabbaratz um Gerechtigkeit, Geld und Glück.

    Für Evelyn Wendler ist Glück wie für Albert Schweitzer das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Für Peter Hoffmann ist Glück gescheiterte Gerechtigkeit. Er erklärt das am Beispiel gerechten Lottospielens.

    Sie erleben den Kinderkampf um Verteilungsgerechtigkeit als einen Wackelpudding. Sie sehen im Rahmen einer Talkshow einen ernstlich bemühten "Sozialschmarotzer", der leider aus dem Rahmen fällt. Sie erfahren, wie hochmoralisch ein Mensch ist, der über eine rote Ampel fährt. Und Sie beobachten entwickelte Paarbeziehungen und entdecken dabei: das Glück zwischen Mann und Frau ist unbezahlbar - nur leider nicht gerecht verteilt.

    Gut möglich, dass die Personen Ihnen bekannt vorkommen. Denn oft sind die Szenen gar nicht erfunden - sondern gut beobachtet. Deshalb wurde das Duo in der Presse so oft mit Loriot verglichen. Ein bisschen schärfer sind sie schon: mit ihren immer aktuellen Themen und Pointen wie am Fließband. Bei Kabbaratz schlägt der Witz Funken: an der Realität.

    Aber sie versprechen einen versöhnlichen Schluss - und das zu zweit auf der Bühne.

    Der Eintritt am Freitag, den 31. März und am Samstag, den 1. April 2017 mit Kabbaratz im Kulturkeller des Museums Guntersblum beträgt 12,50 Euro.

    Einlass ist ab 19:00 Uhr, der Kabarettabend beginnt ab 20:00 Uhr.
    Karten sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturverein-guntersblum.de und im Geschenkladen Christine Scholz in Guntersblum erhältlich.

  • Ausstellung Die Aufarbeitung des Nibelungenmythos

    Das Nibelungenlied schildert das Leben und die Militärzüge zur Zeit der Völkerwanderung, fußt aber auf einem uralten Sagenrepertoire aus dem nordischen Kulturkreis. Mehr als die Geschichte selbst konnten diese mythologischen Anmutungen die Fantasie von vielen Generationen beflügeln, die dadurch zu beachtlichen Leistungen in Kunst und Kunstgewerbe, gelegentlich auch plump manieristisch, animiert wurden.

    Damit befasst sich der erste, vordere Teil dieser Ausstellung, der in Zusammenarbeit mit dem Siegfried-Museum in Xanten zusammengestellt wird. Im Übergang zwischen beiden Teilen befindet sich die reichlich bestückte Buchsammlung von Karin Nuss zum Thema Nibelungen, Interpretationen, Kinderversionen. Der hintere Raum ist dem Nibelungenlied selbst gewidmet, mit Reproduktionen eines Codex in den Vitrinen und Abbildungen der darin enthaltenen Miniaturen an den Wänden, die freundlicherweise von Dr. Jürgen Breuer zur Verfügung gestellt werden.

    Begleitend zur Ausstellung werden zwei Vorträge im Kunstkeller stattfinden: Am 27.05. findet der Vortrag von Dr. Jürgen Breuer "Schatz und Schwert der Nibelungen" statt und am 10.06. trägt Prof. Ulrich Mehler über "Die Faszination eines Mythos. Erzählungen und Erläuterungen zum Nibelungenlied" vor.

    Der Eintritt ist frei - Kaffee und Kuchen gegen Spende erhältlich.
    Die Ausstellung ist jeweils sonn- und feiertags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Guntersblum Römerstrasse

    Der Kulturverein Guntersblum zeigt die Ausgrabungsstätte „Römerstraße“ anlässlich des Tags des offenen Denkmals am Sonntag, den 09.09.2018 von 11.00 – 18.00 Uhr. Als fachkundiger Ansprechpartner steht der Archäologe Volker Kemmeter zur Verfügung.

    Zu sehen sind die Reste einer 6 m breiten und gepflasterten Römerstraße mit Straßengraben, die im 1. Jahrhundert nach Christus von Worms nach Mainz führte und die wichtigste Straßenverbindung jener Zeit für Militär und Zivilpersonen darstellte. Ferner sind Reste der zugehörigen Straßenstation zu besichtigen, außerdem werden zahlreiche Fundstücke in einer Vitrine ausgestellt.

    Eine Vielzahl von Gefäßfragmenten und Scherben, teils verziert, lassen auf eine Siedlungsstätte schließen, wie die aus römischer Zeit stammenden gefundenen Schiefer-, Dach- und Bodenziegelfragmente. Scherben feinster terra sigillata und terra nigra  lassen den Rückschluss zu, dass an der Grabungsstelle einst ein gut bürgerlicher römischer Haushalt existierte. Knochenfunde belegen auch eine römische Haustierhaltung.


    Die Ausgrabungsstätte "Römerstraße" liegt ca. 1 km nördlich von Guntersblum an der alten B9 direkt am Radweg in Richtung Ludwigshöhe.
    Sie ist ab Friedhof Guntersblum ausgeschildert.
    Am Friedhof gibt es Parkplätze.
    Die Besichtigung ist kostenlos.


    Führungen stündlich durch Volker Kemmeter

    Ansprechpartner: Albert Hillesheim, Tel.: 06249 8706, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Volker Kemmeter, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Zum Rheinhessenjubiläum präsentiert das MUSEUM eine Ausstellung zum Thema „200 Jahre Rheinhessen –
    Veränderungen einer Gemeinde“.

  • Kabbaratz 2017

    Eigentlich ist alles schon da. Aber warum müssen die, die weniger haben als wir, immer in Albanien, Zimbabwe oder Somalia leben? Und die, die mehr haben, direkt nebenan. Das ist ungerecht! Im 28.Programm geht es Kabbaratz um Gerechtigkeit, Geld und Glück.

    Für Evelyn Wendler ist Glück wie für Albert Schweitzer das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Für Peter Hoffmann ist Glück gescheiterte Gerechtigkeit. Er erklärt das am Beispiel gerechten Lottospielens.

    Sie erleben den Kinderkampf um Verteilungsgerechtigkeit als einen Wackelpudding. Sie sehen im Rahmen einer Talkshow einen ernstlich bemühten "Sozialschmarotzer", der leider aus dem Rahmen fällt. Sie erfahren, wie hochmoralisch ein Mensch ist, der über eine rote Ampel fährt. Und Sie beobachten entwickelte Paarbeziehungen und entdecken dabei: das Glück zwischen Mann und Frau ist unbezahlbar - nur leider nicht gerecht verteilt.

    Gut möglich, dass die Personen Ihnen bekannt vorkommen. Denn oft sind die Szenen gar nicht erfunden - sondern gut beobachtet. Deshalb wurde das Duo in der Presse so oft mit Loriot verglichen. Ein bisschen schärfer sind sie schon: mit ihren immer aktuellen Themen und Pointen wie am Fließband. Bei Kabbaratz schlägt der Witz Funken: an der Realität.

    Aber sie versprechen einen versöhnlichen Schluss - und das zu zweit auf der Bühne.

    Der Eintritt am Freitag, den 31. März und am Samstag, den 1. April 2017 mit Kabbaratz im Kulturkeller des Museums Guntersblum beträgt 12,50 Euro.

    Einlass ist ab 19:00 Uhr, der Kabarettabend beginnt ab 20:00 Uhr.
    Karten sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturverein-guntersblum.de und im Geschenkladen Christine Scholz in Guntersblum erhältlich.

  • 10 Jahre Kleinkunstbühne Museum Guntersblum

    Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Kleinkunstbühne Museum Guntersblum bietet der Kulturverein Guntersblum eine Foto- und Dokumentationsausstellung im Museum Guntersblum an. Die Eröffnung dieser Ausstellung findet statt im Museum Guntersblum, Kellerweg 20, am 8. Oktober 2017 um 14 Uhr. Die Ausstellung ist dann bis zum 12. November 2017, jeweils sonntags von 14 bis 18 Uhr, geöffnet. Der Eintritt ist frei.

    Am Freitag, dem 19. Januar 2007, fand die erste Veranstaltung in diesem Kellerraum statt: Unsere Mitglieder Mechthild Allebrand und Horst Dehmel präsentierten rheinhessische Mundart vom Feinsten und der Raum war bis auf den letzten Platz gefüllt.

    Der Beginn des sich schnell entwickelnden Kleinkunstbetriebs mit Künstlern, die auch eine Gage erhielten, kann auf den 1. Juni 2007 datiert werden. Das Kabarettistenpaar "Kabbaratz" vom halb-neun-Theater aus Darmstadt trat zum ersten Mal in Guntersblum mit dem Programm "Retter dem Dativ, Lightkultur für Erwachsene" auf. Die in Guntersblum sehr beliebten Künstler treten seit Bestehen der Kleinkunstbühne jedes Jahr hier auf und feiern somit ebenfalls ihr 10-jähriges Guntersblumer Bühnenjubiläum. Auch sie werden während der Eröffnung der Ausstellung anwesend sein und einen kabarettistischen Beitrag liefern. Der musikalische Rahmen wird von dem Mundartpaar „Ajoh“ gestaltet.

    Heute können wir 70 Zuschauern eine  Platz für unsere Veranstaltungen anbieten und der  Kleinkunstbetrieb im Guntersblumer Museumskeller ist ein fester Bestand in dem Kulturangebot des Ortes und sehr geschätzt vom Publikum, dem lokalen, wie dem aus dem kompletten Kreis Mainz-Bingen. Feiern Sie mit uns und besuchen sie unsere Ausstellung!

  • Ausstellung Die Aufarbeitung des Nibelungenmythos

    Das Nibelungenlied schildert das Leben und die Militärzüge zur Zeit der Völkerwanderung, fußt aber auf einem uralten Sagenrepertoire aus dem nordischen Kulturkreis. Mehr als die Geschichte selbst konnten diese mythologischen Anmutungen die Fantasie von vielen Generationen beflügeln, die dadurch zu beachtlichen Leistungen in Kunst und Kunstgewerbe, gelegentlich auch plump manieristisch, animiert wurden.

    Damit befasst sich der erste, vordere Teil dieser Ausstellung, der in Zusammenarbeit mit dem Siegfried-Museum in Xanten zusammengestellt wird. Im Übergang zwischen beiden Teilen befindet sich die reichlich bestückte Buchsammlung von Karin Nuss zum Thema Nibelungen, Interpretationen, Kinderversionen. Der hintere Raum ist dem Nibelungenlied selbst gewidmet, mit Reproduktionen eines Codex in den Vitrinen und Abbildungen der darin enthaltenen Miniaturen an den Wänden, die freundlicherweise von Dr. Jürgen Breuer zur Verfügung gestellt werden.

    Begleitend zur Ausstellung werden zwei Vorträge im Kunstkeller stattfinden: Am 27.05. findet der Vortrag von Dr. Jürgen Breuer "Schatz und Schwert der Nibelungen" statt und am 10.06. trägt Prof. Ulrich Mehler über "Die Faszination eines Mythos. Erzählungen und Erläuterungen zum Nibelungenlied" vor.

    Der Eintritt ist frei - Kaffee und Kuchen gegen Spende erhältlich.
    Die Ausstellung ist jeweils sonn- und feiertags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen