Montag, 21 Oktober 2019

Guntersblum

Guntersblum

  • Kellerwegfest Guntersblum

    Die zweite Runde dieses bekannten Weinfestes, die Nachlese, beginnt am Freitag, 23. August um 18.00 Uhr. Höhepunkt an diesem Tag ist die Musikgruppe „Band Jacob“. Diese 5 tollen Musiker ziehen als Walking-Act ab 19.00 Uhr durch den Kellerweg und überzeugen mit ihrem breit gefächerten Musikangebot.

    Am Samstag, 24. August haben alle Besucher ab 17.00 Uhr noch einmal die Möglichkeit bis weit nach Mitternacht in die besondere Weinfest-Atmosphäre des Kellerweges einzutauchen.

    Was gibt es noch rund um das Kellerweg-Fest? Am Samstag, 17. und am Samstag, 24. August finden die beliebten Weck-Worscht-Woi-Weinbergsrundfahrten statt. Weinbergs-Wägelchen bringen die Teilnehmer in der Zeit von 13.00 - 16.30 Uhr hoch in die Guntersblumer Weinberge. An drei Haltestationen stehen ausgewählte Weine und kleine Speisen bereit, dazu die herrliche Aussicht ins Rheintal bis zum Odenwald und Taunus. Startpunkt ist am Marktplatz vor der Evang. Kirche; die Rundfahrten enden um 18.30 Uhr. Näheres unter: www.weinerlebnis-guntersblum.de.

    Angeboten werden an allen Festtagen Kellerführungen. Gemeinsam mit dem Kultur- und Weinbotschafter B. Degünther und dem Ortsführer P. Muth besichtigen die Teilnehmer im Kellerweg verschiedene, ansonsten nicht frei zugängliche Gewölbe- und Weinkeller und üben sich im Fassprobe ziehen. Zu sehen gibt es auch ein Salettl, ein Kleinod in der Region. Die Führungen finden jeweils nachmittags statt; Termine nach Einteilung; Treffpunkt ist am Julianenbrunnen.

    Wer mehr über Guntersblum und seine Geschichte erfahren will hat dazu an den beiden Samstagen und am Sonntag Gelegenheit. Die erfahrenen Ortsführer H. und R. Strohm erzählen den Teilnehmern bei einem Spaziergang neben den geschichtlichen Begebenheiten spannende und unterhaltsame Geschichten über den mehr als 1100jährigen Ort. Treffpunkt ist der Rathausplatz / Altes Leininger Schloss, Beginn jeweils um 16.00 Uhr.

    Wer mehr über Wildkräuter und deren Nützlichkeit wissen will, kann an den beiden Samstagen an einer Kräutertour durch die Weinberge und Hohlwege mit der Kräuterpädagogin K. Deschinger teilnehmen. Treffpunkt ist am Friedhof; Beginn um 14.30 Uhr.

    Für die Besucher stellen die Ortsgemeinde und der Verkehrsverein wieder eine Vielzahl an Park- und Fahrtmöglichkeiten zur Verfügung. Verkehrseinweiser helfen Bussen und PKW´s bei der Parkplatzsuche. Der Rhein-Nahe-Nahverkehrsverbund bietet zu dem im Rahmen eines Sonder-Zugfahrplanes Fahrten bis weit nach Mitternacht zwischen Mainz und Worms ab dem Bahnhof Guntersblum (15 Minuten Fußweg) an. Mit dem Kellerweg-Fest-Express können die Gäste aus der ehemaligen Verbandsgemeinde Guntersblum und aus Alsheim problemlos zum Weinfest und zurückkommen. An verschiedenen Taxiständen finden Besucher weitere Rückfahrtmöglichkeiten (vorherige Reservierung oder Bestellung eines Fahrdienstes zu empfehlen).

    Die Veranstalter berichten zu dem, dass der Weinausschank nur im aktuellen Festglas erfolgt, dass weiterhin € 2,50 kostet und nicht zurückgenommen wird. Damit wird ein Teil der Kosten für Feuerwerk, GEMA-Gebühren, Musik und Versicherungen gedeckt. Im Rahmen einer Allgemeinverfügung wird auch wieder seitens des Ordnungsamtes festgelegt, dass das Mitbringen von Gläser und Flaschen mit jeglichem Alkohol nicht zulässig ist.

    "Ein buntes, abwechslungsreiches Programm wird unsere Besucherinnen und Besuchern angeboten und dies lässt kaum Wünsche offen. Auch mit seinen inzwischen 55 Jahren ist das Kellerweg-Fest jung und beliebt geblieben, getreu seinem Motto: "Gäste werden zu Freunden" so Christian Siegmund, der 1. Vorsitzende des Verkehrsvereins, „zu dem feiert der Verkehrsverein in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum“.

    Weitere Informationen siehe unter: www.kellerweg-fest-guntersblum.de.

  • Vino Spendable


    Theater Vino Spendable Flyer Seite 2

  • Vorpremiere Kabbaratz

    Wo wir hinkamen, war es voll! - Ansichten einer (geburten)starken Generation

    Das Mobiltelefon mit Wählscheibe war tragbar und hatte ein langes Kabel. Wenn man es aus der Wand riss, war man in keinem Funkloch, sondern blöd. Das Navigationsgerät hieß Beifahrer und im sozialen Netzwerk der Kneipe nebenan traf man regelmäßig Leute, die einem Sachen erzählten, die man nicht hören wollte. Für die Legosteine brauchte man keine Bedienungsanleitung, sondern Phantasie, das Touchscreen in der Schule wurde als Kreidetafel gewischt und die Eltern konnten nicht wissen, wo die Kinder gerade sind. Trotzdem sind in solchen Zeiten Menschen großgeworden: die Kinder des Wirtschaftswunders. Mehr waren nie. Man nennt sie die geburtenstarken Jahrgänge. Wo sie hinkamen, war es voll - und da, wo Platz war, wollte keiner hin. Niemand hat auf sie gewartet: es gab ja genug davon. Also hat man sich nicht groß angestellt, sondern bescheiden angestellt: hinten. Viele von Ihnen können heute noch analog Grillen, offline Biertrinken und in der festen Überzeugung Autofahren, sie hätten kein zweites Leben. 

    Evelyn Wendler und Peter Hoffmann gehören zu den starken Jahrgängen. Ihre Schwäche: Die Achtundsechziger waren immer vor ihnen. Nach ihnen kamen Kinder, die es einmal besser haben sollten. Die wollten aber nicht besser, sondern mehr. In seinem 29. Programm richtet Kabbaratz den Blick nicht nur nostalgisch zurück, sondern auch auf heute. Mit Maßstäben, die vielleicht aus der Zeit gefallen sind. Erwarten Sie nichts Besonderes, denn Wunschkinder gab es dank der Pille erst ab Mitte der sechziger Jahre. Wie ihre Generation bemühen sich die beiden lediglich um eine reife Leistung. 

    Freuen Sie sich auf einen großartig unterhaltsamen Kabarettabend.
    Der Eintritt kostet 12,50 €,
    Einlass ist ab 19:00 Uhr, die Vorstellung startet um 20 Uhr.
    Karten sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturverein-guntersblum.de und im Geschenkladen Christine Scholz in Guntersblum erhältlich.

  • Leininger Markt 4292632

    WILLKOMMEN zum Guntersblumer Leininger Markt

    Seit nunmehr 9 Jahren heißt es am letzten Wochenende im April: Auf zum Leininger Markt. Rund um den Rathausplatz, zwischen dem Alten Leininger Schloss und der katholischen Kirche als Kulisse, sowie entlang der Alsheimer Straße wird auch in diesem Jahr ein vielseitiges Marktprogramm mit Kunst, Gewerbe und Handwerk angeboten. Das Markttreiben unter dem Motto: Frühling in Guntersblum beginnt am Samstag, 27. Aprilum 15.00 Uhr und am Sonntag, 28. April um 11.00 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

    Leininger Markt2019 VDerKünstler- und Gewerbemarktentlang der Alsheimer Straße bietet Produkte wie Pflanzen, Strick-, Häkel- und Batikwaren, Kräuter und Gewürze, Schmuck, Lederwaren und Bekleidung. Guntersblumer Gewerbetreibende stellen im Pfarrhof im Rahmen einer kleinenGewerbeschau ihre Betriebe und Produkte vor und geben einen Einblick in ihr Handwerk. Die Ausstellung im Rahmen desMarktes der Talentefindet im Rathaus statt und bietet einiges Interessantes.

    Wenn es um „Löschen – Retten – Bergen“ geht muss stets jeder Handgriff sitzen. Hierzu zeigt die Jugendeinheit der Guntersblumer Feuerwehr am Samstag ab 16.00 Uhr eine interessante Schauübung (Höhe DRK-Haus).Für die jüngeren Marktbesucher werden zudem verschiedene Spiele und Aktionen entlang des Marktgeländes angeboten wie z.B. Hüpfburg, spannende Tattoos, Dart-Gewinnspiel.

    Der Marktsonntagstartet um 10.00 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienstin der Kath. Kirche St. Viktor. Um 14.30 Uhr bringt eine Ortsführung die Teilnehmer durch Guntersblum von „Alten zum Neuen Leininger Schloss“; Startpunkt an der Rathaustreppe.

    Auch musikalisches Könnenwird an beiden Markttagen geboten. Am Samstag spielt die Gruppe Chuck Jones ab 17.00 Uhr u.a. selbstgetextetes Liedgut. Am Sonntag spielt zum Frühschoppen ab 11.00 Uhr der Musikverein St. Julianen. Einen niveauvollen Ausklang bereitet ab 17.00 Uhr das Ensemble „Intermezzo“ mit swingendem Jazz-Sound.

    Zum leiblichen Wohl gibt es unter anderem Flammkuchen, Brat- und Currywurst sowie Burger- Spezialitäten. Dazu an beiden Tagen das Kuchenbuffet des Gewerbevereins. Der Getränkestand bietet Guntersblumer Weine, verschiedene Biere und Maibowle. Daneben laden am Sonntag geöffnete vin novative Winzerbetriebe im näheren Umfeld des Marktgeländes in ihre atmosphärischen Hofreiten zu einem Glas Wein und rheinhessischen Leckereien ein.

    Traditionell findet am letzten Sonntag im April der rheinhessenweite Römertag statt. Die Marktbesucher haben hier die Gelegenheit unter fachkundiger Anleitung die am Ortsrand von Guntersblum gelegene Ausgrabungsstätte "Römerstraße" zu besichtigen.

    "Die Fähr´ fährt": Von 11.00 bis 18.00 Uhr verkehrt am Marktsonntag im Rahmen eines weiteren Aktionstages die Rheinfähre zwischen Guntersblum und dem Europareservat Kühkopf-Knoblochsaue.

    Weitere Informationen unter:www.leininger-markt-guntersblum.de.

  • Weihnachtsmarkt Guntersblum

    Am 29. November von 18 bis 22 Uhr und am 30. November von 15 bis 21 Uhr öffnet das Neue Leininger Schloss in der Hauptstraße Guntersblum (Schlossgut Schmitt) seine Pforten und der Schlosshof erstrahlt im festlichen Lichterglanz. Der Verein der Guntersblumer Gewerbetreibenden e.V. veranstaltet nunmehr zum 16. Mal seinen traditionellen Weihnachtsmarkt. Einer der schönsten Weihnachtsmärkte der Region wird seine Besucher wiederum mit seiner besonderen Atmosphäre verzaubern. Umrahmt von den historischen Gebäuden erwartet die Besucher ein facettenreiches Angebot. Kunsthandwerksarbeiten, herzhafte Speisen, süße Leckereien und wärmende Getränke sorgen dafür, dass sich die Besucher rundum wohlfühlen und die vorweihnachtliche Stimmung genießen können.

    In diesem Jahr hoffen wiederum mehr als zwei Dutzend Standbetreiber und Vereine auf zahlreiche Besucher dieses einzigartigen Weihnachtsmarktes. Und natürlich gibt es auch wieder Live Musik!

  • Konzert

    Am Sams­tag, 23. Ju­ni, ab 17 Uhr fin­det das tra­di­tio­nel­le Som­mer­kon­zert des Kir­chen­chors (Lei­tung Do­ris Kai­ser) der Jazz­band „In­ter­mez­zo“ des Mu­sik­ver­eins St. Ju­li­anen (Lei­tung Klaus Weck­heu­er), und ei­ni­ger So­lis­ten statt. Auf dem Pro­gramm ste­hen Wer­ke von Bach, Men­dels­sohn, Brahms und ei­ni­ge Jazz-Stan­dards. Im An­schluss gibt es ei­nen Aus­schank vor der Kir­che. Der Ein­tritt ist frei, Spen­den sind er­be­ten.

     

  • St Martin

    Hallo liebe Eltern, hallo liebe Kinder,

    das Erzieherteam der Kita Spatzennest, der Elternausschuss und der Förderverein freuen sich Sie zum diesjährigen Martinsfest am Freitag, den 16.11.2018 um 18.00 Uhr zu begrüßen. Am Vormittag um 10.00 Uhr wird traditionell das Martinsspiel für alle Guntersblumer Kitakinder vom Elternausschuss der Kita Spatzennest dargestellt. Abendlicher Treffpunkt ist der Schulhof, wo wir das Fest mit gemeinsamem Singen der Martinslieder eröffnen möchten.

    Der Weg führt uns in diesem Jahr durch die Götzenstraße, Julianenstraße zum Marktplatz, wo wir noch einmal zusammen unter den Klängen des Musikvereins St. Julianen Lieder singen. Danach geht es weiter durch die Kirchstraße, die Alsheimerstraße zum Rathaus. Begleitet vom Musikverein, der noch ein paar Lieder spielt und den Royal Rangers, die für uns ein Feuer entzünden, lassen wir den Abend bei gegrillter Bratwurst, Brezeln, Glühwein, Punsch und Kaltgetränken gemütlich ausklingen.

  • Weihnachtskonzert 2018 Swinging Voices

    Sternkind" ist der Titel des diesjährigen Weihnachtskonzertes, zu dem der Guntersblumer Chor „Swinging Voices" am 2. Adventssonntag herzlich einlädt.

    Während es draußen schon am frühen Abend stockdunkel und ungemütlich kalt ist, wollen die Sängerinnen und Sänger mit einer musikalischen Sternstunde die Adventszeit, das Warten aufs Christkind, feierlich gestalten. Dabei kann das Publikum in der festlich erleuchteten Kirche die Vorfreude auf Weihnachten und die besinnliche Stimmung der dunklen Jahreszeit genießen.

    Alle, die sich im vorweihnachtlichen Trubel eine Auszeit nehmen wollen, können sich auf ein abwechslungsreiches Konzert freuen. Deutsche Weihnachtslieder und Ohrwürmer wie „Jingle Bells" werden zum Mitsingen animieren. Daneben bringt der Chor, unter Leitung von Elisabeth Brändle, noch weitere stimmungsvolle und temperamentvolle Lieder aus aller Welt zu Gehör.

    Im Anschluss an das Konzert bietet sich die Möglichkeit den Abend, bei Glühwein, Punsch und Brezeln, vor der Kirche ausklingen zu lassen.

    Das Konzert findet am Sonntag, dem 9. Dezember, um 17 Uhr, in der ev. Kirche in Guntersblum statt. Einlass: 16.30 Uhr.

    Der Eintritt zum Konzert ist frei. Über Spenden freut sich der Chor.

     

     

  • Luna Rossa

    Die Musikerinnen Almut Schwab und Gabriela Kaufmann, beide Mitglieder des international bekannten Trios Klezmers Techter, laden die Zuhörer zu einer musikalischen Reise durch Länder unserer Erde ein, mitreißend lebendig, mit sprühendem Charme und einer ansteckenden Spielfreude, die schon fast zu ihrem Markenzeichen geworden ist. Ihr Programm " LUNA ROSSA", benannt nach einem Lieblings-Titel ihres Repertoires, umfasst Welt- Musik-Kostbarkeiten: Tangos, die aus der Feder des Grammy- Award -Preisträgers Raul Jaurena stammen und von ihm selber für die beiden Damen arrangiert wurden, Klezmermusik, rumänische Tänze, Filmmusik, französische Musette, Canzones aus Spanien, aber auch klassische Werke wie " Der Karneval von Venedig" und Eigenkompositionen, zu denen sie durch Eindrücke auf Konzert- Reisen in nahe und ferne Länder inspiriert wurden. Bekannte Melodien, außergewöhnlich arrangiert und instrumentiert, erscheinen in einem überraschend neuen, farbigen Gewand. Dabei präsentieren sich die beiden Damen nicht nur als Virtuosinnen auf ihren Instrumenten sondern auch als einfühlsame Meisterinnen der leisen Töne.

    " Power- Frauen auf der kleinen, aber renommierten Bühne.... DueDonne sind für alle da und vor allem für die Sinne. Denn : Sowohl das Auge als auch die Ohren dürfen hier die Musik der Welt lebendig genießen." ( Allgemeine Zeitung, 21.1.2013)

    Gabriela Kaufmann wirkte viele Jahre als Orchestermusikerin, bevor sie sich solistischen Aufgaben zuwandte: Arbeit mit Tänzern und Schauspielern (z. B. Alexander May), zahlreiche Auftritte besonders im Bereich Neuer Musik, u. a. mit dem "Ensemble 13" und "L'Art pour l'Art", wobei sie bei mehreren Fernseh-, Radio- und CD-Produktionen mitwirkte und mit bedeutenden Komponisten wie Hans-Werner Henze und Karlheinz Stockhausen in Kontakt kam. Später verliebte sie sich in die Klezmermusik, war Schülerin von Giora Feidman, gründete das Trio "Klezmers Techter" und ist seit mehreren Jahren auch als Weltmusikerin unterwegs.

    Almut Schwab ist seit 1989 Dozentin für Querflöte und Kammermusik an der Musikhochschule Mainz. Sie studierte Instrumentalpädagogik mit Hauptfach Flöte bei Prof. Klaus Pohlers, mit darauf folgender Solistischer- und Orchester-Tätigkeit als freischaffende Flötistin (u. a. Colosseum-Theater Essen, Musical-Produktion “Elisabeth”).


    Freuen Sie sich auf einen hochkarätig musikalischen Abend.
    Der Eintritt kostet 12,50 €
    Einlass ist ab 19:00 Uhr, das Konzert startet um 20 Uhr.
    Karten sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturverein-guntersblum.de und im Geschenkladen Christine Scholz in Guntersblum erhältlich

  • Stolpersteine Guntersblum

    Der Guntersblumer Rathausplatz ist ein Tatort. Ein Ort, an dem heilige Gegenstände verbrannt, Menschen gedemütigt, verletzt wurden. Die Opfer? Guntersblumer. Die Täter? Guntersblumer. Zwei kamen dafür ins Gefängnis, für einige Wochen, alle anderen nicht.

    Die, die sie misshandelt hatten - weil sie Juden waren, starben in den Konzentrationslagern der Nazis oder konnten fliehen. Viele Jahrzehnte war das Schweigen in Guntersblum darüber größer als das Erinnern an die Opfer. Sie selbst stehen nun im Zentrum der Veranstaltung, zu der die Stolpersteingruppe einlädt: am 10. November um 18 Uhr auf dem Rathausplatz.

    Im Rahmen einer Mahnwache zeugt der ausführliche Bericht eines Überlebenden von den Geschehnissen, die den Rathausplatz und die Straßen Guntersblums vor 80 Jahren zum Tatort gemacht hatten - und Guntersblumer zu Tätern. Im weiteren Verlauf der Mahnwache werden die diesjährigen Konfirmanden die Namen der Opfer verlesen. 

  • Chansons de voyages

    Yannick Monot ist ein leidenschaftlicher Sammler musikalischer Spuren der französischen Musik rund um den Erdball. Bereits als 17-Jähriger begann er seine Reise durch Europa, Kanada und Amerika. Seit einigen Jahren bereist er auch gerne Afrika oder Asien, um ganz neue musikalische Inspirationen zu finden.

    Monots Ziel ist es, unter dem Motto "French, Cajun & Zydeco music"  seinem Publikum die französische Musik und Kultur Frankreichs, Kanadas und  Louisianas nahe zu bringen, was ihm nicht nur musikalisch, sondern auch mit sehr unterhaltsamen kleinen Geschichten aus dem eigenen Leben oder der Musikszene meisterhaft gelingt.

    Egal mit welchem seiner Projekte er gerade  in Europa unterwegs ist,  bei Stadtfesten, Festivals oder in Konzerthallen, Monots sichtbare Leidenschaft beim Spielen und die mitreißenden Rhythmen begeistern jedes Publikum und kaum einer kann der Aufforderung zum Tanzen widerstehen. 

    Der schnurrbärtige Bretone, Sänger und Multiinstrumentalist, pflegt  die Kunst der französischen Chansons und bietet mit einer abwechslungsreichen Auswahl von eigenen und traditionellen Liedern ein spannendes Programm: Chansons de voyages.

    Von Renaissance-Musik über Chansons bis zum Zydeco oder Blues, an Gitarre, Akkordeon,Blues Harp oder Dobro ist Yannick Monot zu Hause.  Dafür wurde er bereits zweimal mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Begleitet wird er an diesem Abend von Eckehard Limberg

    Eckehard Limberg ist ein Jazz Geiger. Er ist zuhause im französischen Jazz à la Django Reinhardt aber auch à la Jean-Luc Ponty und Didier Lockwood , und  er beherrscht auf hervorragende Art den typischen Stil der Cajun & Zydeco music. Seit mehr als 20 Jahren ist er der Geiger der Gruppe YANNICK MONOT & NOUVELLE FRANCE.

    Geboren 1963, Violinstudium an der Musikhochschule Münster. Jazzstudium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Michael Gustorff. Workshops bei Hal Crook, Mick Goodrick und Didier Lockwood. Spielte mit: Ugonna Okegwo, Eva Kurowski, Roland Höppner, Sascha Delbrouck, Matthias Schriefl, Tim Isfort Orchester, Danny Weiss.


    Freuen Sie sich auf ein Abend voller lebendiger Musik.
    Der Eintritt kostet 12,50 €,
    Einlass ist ab 19:00 Uhr, das Konzert startet um 20 Uhr.
    Karten sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturverein-guntersblum.de und im Geschenkladen Christine Scholz in Guntersblum erhältlich.

  • Ein ganz normales Pogrom November 1938 in einem deutschen Dorf Sven Felix Kel

    Guntersblum war überall. So wie hier demütigten im November 1938 im ganzen Deutschen Reich Einwohner ihre jüdischen Nachbarn. Und so wie überall wurde auch in Guntersblum lange darüber geschwiegen. 

    Jahrzehntelang lagen die Beweise in den Archiven: Fotos, die den Schandmarsch durch die Straßen zeigen, Polizeiprotokolle, Gerichtsurteile. 

    80 Jahre nach dem Verbrechen hat der Autor Sven Felix Kellerhoff, leitender Redakteur bei der Tageszeitung „Die WELT“, darüber ein Sachbuch geschrieben. Es zeigt am Beispiel Guntersblums, wie in einem ganz normalen Dorf der antisemitische Hass „ganz normal“ wurde: wie aus Nachbarn Juden wurden. Stellt Kellerhoff damit Guntersblum an den Pranger? Warum werden im Buch die Namen der Täter genannt? Die Buchveröffentlichung im Sommer hat bei manchen Einwohnern Gesprächsbedarf provoziert. 

    Interessierte Fragen beantwortet der Autor nun selbst: im Rahmen einer Lesung am Mittwoch, dem 14.11.2018  im evangelischen Gemeindehaus Guntersblum  um 19:00 Uhr - der Eintritt ist frei. 

    Die Moderation übernimmt Dr. Gunter Mahlerwein, veranstaltet wird der Abend von der Stolpersteingruppe Guntersblum.

  • Kellerwegfest Guntersblum

    Eines der ältesten und größten Weinfeste zwischen Mainz und Worms öffnet wieder seine Keller und Stände. In der Zeit vom 17. - 19. und 24. + 25. August findet das überregional bekannte Guntersblumer Kellerweg-Fest statt. In der natürlichen Umgebung des Kellerweges, einer Straße unterhalb der Guntersblumer Weinberge, stehen den Besuchern auf einer Länge von rd. 1 km über 35 Keller, Kelterhäuser und Stände zur Auswahl bereit. Es werden dabei rd. 400 Weine, Sekte und Seccos sowie eine vielfältige Auswahl an Speisen angeboten. Die Besucher können von einem Keller oder Weinstand zum anderen schlendern und die Vielfalt der angebotenen Guntersblumer Weine genießen. Wer will kann sich ganz entspannt in einem der Keller, den angrenzenden Gärten oder entlang des Kellerweges nieder setzen und die Atmosphäre dieses Weinfestes aufnehmen. In den meisten Kellern wird (Live-)Musik der verschiedensten Stilrichtungen angeboten, so dass auch getanzt und geschunkelt werden kann.

    Für die Besucher stellen die Ortsgemeinde und der Verkehrsverein wieder eine Vielzahl an Park- und Fahrtmöglichkeiten zur Verfügung. Verkehrseinweiser helfen Bussen und PKW´s bei der Parkplatzsuche. Der Kellerweg-Fest-Express bietet den Gästen aus der ehemaligen Verbandsgemeinde Guntersblum die Möglichkeit, problemlos zum Weinfest und zurück zu kommen. An verschiedenen Taxiständen können auswärtige Besucher weitere Rückfahrtmöglichkeiten finden. Der Rhein-Nahe-Verkehrsverbund bietet zu dem im Rahmen eines Sonder-Zugfahrplanes Fahrten bis weit nach Mitternacht zwischen Mainz und Worms ab dem Bahnhof Guntersblum (15 Minuten Fußweg) an.

    "Ein buntes, abwechslungsreiches Programm wird unsere Besucherinnen und Besuchern angeboten und dies lässt kaum Wünsche offen. Besonders freuen wir uns über die Teilnahme mit einem eigenen Keller unserer Freunde aus der franz. Partnergemeinde. Auch mit seinen inzwischen 53 Jahren ist das Kellerweg-Fest jung und beliebt geblieben, getreu seinem Motto: "Gäste werden zu Freunden" so Christian Siegmund, der 1. Vorsitzende des Verkehrsvereins. Weitere Informationen siehe unter: www.kellerweg-fest-guntersblum.de.

    DB Fahrplan Kellerwegfest 

  • Kellerwegfest Guntersblum

    „Ein erfolgreiches erstes Wochenende liegt hinter uns. Wir hatten einmal mehr viele tausend Gäste aus nah und fern, die mit uns das 55. Kellerweg-Fest gefeiert haben“, so Christian Siegmund, Erster Vorsitzender des Verkehrsvereins. Im Kellerweg erwarten die Gäste auf einer Länge von etwa einem Kilometer über 30 Keller und Stände mit über 400 Weinen und Seccos.

    Die zweite Runde dieses bekannten Weinfestes, die Nachlese, findet am Freitag, 24.August, ab 18 Uhr und am Samstag, 25. August, ab 17 Uhr statt. An beiden Tagen haben die Besucher noch einmal die Möglichkeit bis weit nach Mitternacht in die besondere Weinfest-Atmosphäre des Kellerweges einzutauchen. Highlight am Freitag ist die Band Jacob, die durch den Kellerweg zieht und die Zuhörer zum Tanzen und Mitsingen bringen wird. Am Samstag starten ab 13 Uhr die beliebten Weinbergsrundfahrten mit Weck, Worscht und Woi als Wegzehrung. Startpunkt ist der Marktplatz vor der Evangelischen Kirche; letzte Abfahrt ist um 16.30 Uhr.

    An beiden Festtagen werden die Keller(weg)führungen angeboten, mit Einblicken in ansonsten verborgene Gewölbe- und Weinkeller. Termine gibt es bei Anmeldung, Treffpunkt ist am Julianenbrunnen. Am Samstag lernen die Teilnehmer bei einer Ortsführung durch das über 1150 Jahre alte Guntersblum viel Interessantes kennen; Beginn ist um 16 Uhr am Rathausplatz. Wer mehr über Wildkräuter und deren Nützlichkeit erfahren will, kann am Samstag an einer Kräutertour durch die Weinberge und Hohlwege teilnehmen. Treffpunkt ist am Friedhof, Beginn um 14.30 Uhr.

    Der Kellerweg-Fest-Express bringt die Festbesucher aus der alten Verbandsgemeinde Guntersblum und aus Alsheim zum Weinfest und zurück. Der RheinNahe-Nahverkehrsverbund bietet im Rahmen eines Sonderzugfahrplanes Fahrten bis weit nach Mitternacht zwischen Mainz und Worms ab dem Bahnhof Guntersblum (15 Minuten Fußweg) an. Informationen unter www.kellerweg-fest-guntersblum.de.
    Text: Verkehrsverein Guntersblum

    DB Fahrplan Kellerwegfest

  • Die Qsinen

    Das Markenzeichen der Qsinen ist das Zusammenspiel von Klang und visueller Darstellung. Mit Ironie und feinsinnigem Humor unterwandern sie gängige Erwartungshaltungen und überraschen mit hintersinnigen Albernheiten, exotischen Klangwelten und unerwarteten Bildern.

    Daniela Daub ist Jongleurin, Poetin, Komikerin und Clown. Neben ihrer Tätigkeit als „Qsine“ macht sie u.a. Straßentheater mit dem duo farfalle (seit 1996) und arbeitet als „Dr. Ballaballa“ für „Die Clowndoktoren e.V.“ in verschiedenen Kinderkliniken. www.danieladaub.de

    Silvia Sauer ist Sängerin und Stimmjongleurin zwischen Jazz, Vertonung von Stummfilmen und Stimmtheater. Mit dem Ensemble metropolis-projekt, gastierte sie bereits in mehr als 30 Ländern und wurde 2008 mit dem Duo stimmig Preisträger bei „Creole – Weltmusik aus Hessen“. www.silviasauer.de

    2012 gründeten Daniela Daub und Silvia Sauer das Kleinkunstduo die Qsinen. Seit 2014 sind sie Mitglied von laprofth, dem Landesverband professioneller freier Theater in Rheinland-Pfalz e.V.. Stimmjonglage ist eine originelle Mischung aus Musik- und Objekttheater, Stimmkunst, Jonglage und Komik. Die eine ist von "Kopf bis Fuß auf Jonglieren eingestellt" und nimmt plaudernd auf dem Barhocker Platz. Mit verschrobenem Charme kredenzt sie mal Bälle, mal Keulen, mal hintersinnige Albernheiten. Die andere ist immer auf Reisen. Mit Hilfe der Ausdruckskraft ihrer Stimme beamt sie sich und das Publikum in exotische Klang-Welten und überrascht mit babylonischen Sprachverwirrungen. Gemeinsam inszenieren die beiden Kuriositäten voller Witz. Die Qsinen bringen Bälle zum Tanzen und lassen Keulen sprechen. Da wird der Barhocker zum Ballaphon, Gemälde verschaffen sich Gehör und die Nachtcreme findet verführerische Worte, bevor sie einzieht.

    Und wo sonst kann man original Japanisches Koitheater erleben? Nicht einmal in Japan...


    Freuen Sie sich auf einen Abend mit Musik, Humor und Bewegung
    Der Eintritt kostet wie immer 12,50 €,
    Einlass ist ab 19:00 Uhr, das Konzert startet um 20 Uhr.
    Karten sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturverein-guntersblum.de und im Geschenkladen Christine Scholz in Guntersblum erhältlich.

  • Weihnachtsmarkt Guntersblum

    Am 30. November von 18 bis 22 Uhr und am 1. Dezember von 15 bis 21 Uhr öffnet das Neue Leininger Schloss in der Hauptstraße Guntersblum (Schlossgut Schmitt) seine Pforten und der Schlosshof erstrahlt im festlichen Lichterglanz. Der Verein der Guntersblumer Gewerbetreibenden e.V. veranstaltet nunmehr zum 16. Mal seinen traditionellen Weihnachtsmarkt. Einer der schönsten Weihnachtsmärkte der Region wird seine Besucher wiederum mit seiner besonderen Atmosphäre verzaubern. Umrahmt von den historischen Gebäuden erwartet die Besucher ein facettenreiches Angebot. Kunsthandwerksarbeiten, herzhafte Speisen, süße Leckereien und wärmende Getränke sorgen dafür, dass sich die Besucher rundum wohlfühlen und die vorweihnachtliche Stimmung genießen können.

    In diesem Jahr hoffen wiederum mehr als zwei Dutzend Standbetreiber und Vereine auf zahlreiche Besucher dieses einzigartigen Weihnachtsmarktes. Und natürlich gibt es auch wieder Live Musik!

    Nach der offiziellen Eröffnung am Freitag um 18 Uhr durch den Vorsitzenden des Gewerbevereins, Hans Neumer, wird der Abend musikalisch durch das Gesangsduo Sabine Mathes (Gesang) und Jochen Günther (Gesang und Gitarre) mit bekannten Songs von Pop bis Soul untermalt. Sicherlich werden die Gäste durch die musikalische Bandbreite dieser Musiker wieder begeistert sein.

    Am Samstagnachmittag tritt traditionell der Musikverein 1976 St. Julianen Guntersblum e.V. für ein weihnachtliches, musikalisches Unterhaltungsprogramm auf. Und was wäre ein Weihnachtsmarkt ohne den Nikolaus? Auch in diesem Jahr wird er gegen 17 Uhr wieder bei uns zu Gast sein und unsere vielen artigen kleinen Besucher bescheren.

  • Kreppelkaffee

  • International Cajun Trio

    Sie entführen ihre Zuhörer auf eine spannende, musikalische Zeitreise von der Bretagne über Kanada bis hin zu den Sumpfgebieten Louisianas. Dorthin, wo die „Acadiens“ im Laufe der Jahrhunderte im Schmelztiegel verschiedener Kulturen den „Cajun“ und „Zydeco“ entwickelten, eine lebensfrohe Musik, die heute noch zu vielfältigen Anlässen gespielt wird.

    Die drei hochkarätigen Musiker des „International Cajun Trio“ vereinen auf einzigartige Weise Blues, musique francaise, Jazz, Country und kreolische Rhythmen zu einem Stil, der traditionellen als auch modernen Ansprüchen gerecht wird. Dieses schmackhafte, musikalische Menü garnieren die drei Weltenbummler mit humorvollen Geschichten und Anekdoten, die sie zwischen den einzelnen Songs einstreuen. Lassen Sie sich verführen zum „Cajun Rendezvous“.

    Yannick Monot (F) : Der Mann aus der Bretagne. Geschichtenerzähler und Globetrotter in Sachen French Music, Cajun, Zydeco. Akkordeon, Gesang, Gitarre, Mundharmonika. Zahlreiche CD-Veröffentlichungen, erhielt zweimal den Preis der deutschen Schallplattenkritik.

    Helt Oncale (USA) : Der Mann aus New Orleans, Louisiana. Aufgewachsen im „French Ouarter“ ist er ein meisterhafter Spieler zahlreicher, traditioneller Saiteninstrumente. Fiddle, Gesang, Gitarre, Mandoline, Banjo. Zahlreiche CD-Veröffentlichungen. Mehrmalige Auszeichnung durch die GACMF

    Biber Herrmann (D) : Der Mann aus dem Rhein-Main-Delta. Spezialisiert hat sich der rührige „Nager“ auf erdigen Blues und Slide-Gitarre. Gitarre, Gesang, Dobro, Mundharmonika, Cajun-Yells. Zahlreiche CD-Veröffentlichungen. Gewinner der Pullman-Music-Trophy 2002.

     


    Freuen Sie sich auf einen Cajun-Abend im romantischen Museumsgarten Guntersblum
    Der Eintritt kostet 12,50 €
    Einlass ist ab 19:00 Uhr, das Konzert startet um 20 Uhr.
    Karten sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturverein-guntersblum.de und im Geschenkladen Christine Scholz in Guntersblum erhältlich


    Es wird intensiv gefeiert im Monat Juli in Rhein-Selz.

    Am ersten Wochenende in Juli findet traditionsgemäß die Kerb in Weinolsheim statt. Die Ker­be­ju­gend be­tei­ligt sich das fünf­te Jahr in Fol­ge an der Kerb und mixt Cock­tails un­ter dem Mot­to: „Fies­ta Wein­ols­hei­ma – So schnell geht heut‘ kei­na“. Am ersten Abend der Kerb wird die Liveband „Pretty Lies Light“ auftreten und zeitlose Songs von den Beatles, Pink Floys und noch weitere präsentieren.

    Nachdem der erste Schwabsburger Feierabendschoppen ein voller Erfolg war, folgt am 5. Juli die zweite Runde. Der Ortsteil Nierstein-Schwabsburg lädt auf dem Weedplatz ein.

    Das zweite Wochenende in Juli wird in Eimsheim gefeiert. Die kleine Berggemeinde hat ein abwechslungsreiches Programm zur Einsheimer Kerb zusammengestellt.

    Die Stadt veranstaltet gemeinsam mit dem Verkehrsverein eine große Kulturwoche am Rhein vom 7. bis zum 15. Juli 2018. Den Startschuss zur Kulturwoche am Samstag, den 7. Juli ab 15:00 Uhr, gibt der Verkehrsverein mit seiner Veranstaltung "Wein am Rhein. Die Veranstaltung steht unter dem zentralen Motto Niersteiner R(h)einKultur. Das Besondere daran, Schiffseigner Karl Strack macht in dieser Zeit mit seinem Veranstaltungsschiff, „Cassian Carl“, am Niersteiner Rheinufer fest und bietet der Stadt damit eine besondere, schwimmende Bühne für ihre Veranstaltungen. Jeden Abend bringt ein neues Highlight. Sport-, Musik- und Kulturliebhaber werden das passende Angebot finden. Hier finden Sie alle Veranstaltungen auf einen Blick.

    Auf der Wiese hinter dem Weingut Weyell findet am 14. Juli das Dexheimer Hakorennen statt. Jeder Start bringt auch eine Entscheidung, denn von zwei Teams, die gegeneinander fahren, erreicht nur der schnellere die nächste Runde. Ca. 25 Teams kämpfen um den Sieg und müssen dabei, neben dem Schlammloch, weitere Aufgaben erfüllen. 

    Im Kultursommer in Oppenheim werden die Stadtkapelle Oppenheim, das Duet Encore und Kilian Music auftreten.

    Im Kulturkeller in Guntersblum, Garant für gute Musil, entführen am 13. Juli „The International Cajun Trio“ ihre Zuhörer auf eine spannende, musikalische Zeitreise von der Bretagne über Kanada bis hin zu den Sumpfgebieten Louisianas. Davor treten am 29. Juni zwei Powerfrauen auf. Die Musikerinnen Almut Schwab und Gabriela Kaufmann laden die Zuhörer zu einer musikalischen Reise ein.

    Vom 27. Bis 29. Juli wird in Undenheim ebenfalls gefeiert beim 20. Biergartenfest. Der Wiegand-Will-Platz wird an diesen Tagen in ein großes Bierdorf umgebaut. Im Mittelpunkt des Biergartenfestes stehen natürlich wieder die legendären Bierproben.

  • Kunstausstellung Petra Schippers in Guntersblum

    Am 18.11.2018 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Petra Schippers präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Das Werk der Künstlerin zeichnet sich nicht durch eine uniforme Stilistik aus. Vielschichtigkeit und multiple Maltechniken kennzeichnen ihre Kunst. Dabei bewegt sie sich souverän durch alle Genres - Porträt, Landschaft, Akt.

    Die Ausstellung kann bis zum 22. Dezember zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 18.11.2018 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • CVG Sitzung

    Weitere Informationen

  • Weinprobiertage im Advent Weingut Reineck-Baltz

    Das Weingut Reineck-Baltz lädt Sie ein zu ihrer Adventsverkostung am 1. und 2. Dezember im Kellerweg in Guntersblum. Das gesamte Wein- und Sektangebot steht in dieser Zeit zur Verkostung bereit. Probieren Sie in Ruhe mit Freunden, Nachbarn oder ganz für Sie selbst. Die Winzer Christa Reineck-Baltz, Reinhard und Constantin Baltz beraten Sie gerne persönlich. Dabei können Sie kleine Leckereien aus der Gutsküche genießen.

    Neben der Verkostung des Wein- und Sektsortiments haben Sie die Gelegenheit, an einem kleinen Weinseminar zum Thema" Wein und Schokolade" teilzunehmen. Der Weinsommelier Dirk Freier stellt Ihnen in dem nahegelegenen Gartenpavillon am Samstag um 12:00, 14:00 und 16:00 Uhr sowie am Sonntag 14:00 und 16:00 Uhr leckere Geschmackskombinationen von Wein und hochwertigster Schokolade vor, die Teilnahmegebühr beträgt 10,00 Euro pro Person. Für die Teilnahme am kleinen Weinseminar ist Ihre Anmeldung erforderlich per Mail oder telefonisch.

    Über eine kurze Anmeldung zu den Probiertagen wäre das Winzerteam Ihnen dankbar. Die Anmeldung ist nicht zwingend, hilft aber bei der Vorbereitung.

    Nutzen Sie die Adventszeit für einen kleinen Ausflug nach Guntersblum und lassen Sie sich von den Weinen des Weinguts Reineck-Baltzinspirieren. Am Samstag besteht die Möglichkeit den Besuch mit dem idyllischen Guntersblumer Weihnachtsmarkt im Schlosshof zu verknüpfen.

  • Ausstellung Lateinamerika

    Lateinamerika ist mehr als ein geografischer Ausdruck. Abgesehen von der Kolonialgeschichte und von den heutigen gemeinsamen zwei Sprachen, bietet der südliche Teil des amerikanischen Kontinents eine Vielfalt an Landschaften, Kulturen, Trachten und Produkten. Nicht so sehr der Breitengrad, sondern vielmehr die Nähe entweder zum pazifischen oder zum atlantischen Ozean prägen Menschen und Landschaften. An der pazifischen Küste spürt man die Nähe der Anden und das Erbe der Azteken und der Inkas, während die atlantische Seite eher vom Amazonas-Urwald und von den Nachfahren der afrikanischen Sklaven geprägt ist. Kunst, Handwerk, religiöse Bräuche und Lebensphilosophie fußen auf diesem geographischen und historischen Hintergrund und liefern dem interessierten Reisenden abwechslungsreiche Eindrücke.

    Die Pyramiden und der Totenkult in Mexiko und den Andenländern suggerierten Däniken die Präsenz von Außerirdischen auf beiden Seiten des Atlantiks und in den betreffenden Ländern betrachtet man diese Theorien mit Wohlwollen.

    Die Ausstellung trägt den kulturellen Besonderheiten Rechnung, sucht das Verbindende, und ist daher thematisch geordnet. In den farbenfroh mit Postern und Textilien eingerichteten Räumen des Museums am Kellerweg werden folgende Themen vorgestellt: Archäologie, mit Originalexponaten, einigen wenigen Kopien und Bildmaterial, religiöse christliche Kunst, ebenfalls vorwiegend mit Originalexponaten, Kunsthandwerk, nicht-christliche Kulte und Religionen u.a. mit Vorführung von Dokumentaren über die Einweihung eines Schamanen und über den Kult um Maria Lionza aus Venezuela. Als Kontrastprogramm werden typische Produkte vorgestellt, wobei ökologische und solidarische Erzeugnisse besondere Beachtung finden. In einem Weinort wie Guntersblum kann eine Vitrine über den Weinbau in Chile und Argentinien nicht fehlen. Prospektmaterial und touristische Broschüren zum Mitnehmen werden auch ausliegen und zu einer eigenen Erkundung Lateinamerikas einladen.

    Als Umrandung wird eine Endlos-Fotoschleife mit eigenen Bildern von Julius Franzot an der Leinwand vorgeführt, während diskrete musikalische Klänge aus Lateinamerika für die passende Stimmung sorgen.

    Der Eintritt ist frei.

  • CVG Sitzung

    Weitere Informationen

  • Weinprobiertage im Advent Weingut Reineck-Baltz

    Das Weingut Reineck-Baltz lädt Sie ein zu ihrer Adventsverkostung am 1. und 2. Dezember im Kellerweg in Guntersblum. Das gesamte Wein- und Sektangebot steht in dieser Zeit zur Verkostung bereit. Probieren Sie in Ruhe mit Freunden, Nachbarn oder ganz für Sie selbst. Die Winzer Christa Reineck-Baltz, Reinhard und Constantin Baltz beraten Sie gerne persönlich. Dabei können Sie kleine Leckereien aus der Gutsküche genießen.

    Neben der Verkostung des Wein- und Sektsortiments haben Sie die Gelegenheit, an einem kleinen Weinseminar zum Thema" Wein und Schokolade" teilzunehmen. Der Weinsommelier Dirk Freier stellt Ihnen in dem nahegelegenen Gartenpavillon am Samstag um 12:00, 14:00 und 16:00 Uhr sowie am Sonntag 14:00 und 16:00 Uhr leckere Geschmackskombinationen von Wein und hochwertigster Schokolade vor, die Teilnahmegebühr beträgt 10,00 Euro pro Person. Für die Teilnahme am kleinen Weinseminar ist Ihre Anmeldung erforderlich per Mail oder telefonisch.

    Über eine kurze Anmeldung zu den Probiertagen wäre das Winzerteam Ihnen dankbar. Die Anmeldung ist nicht zwingend, hilft aber bei der Vorbereitung.

    Nutzen Sie die Adventszeit für einen kleinen Ausflug nach Guntersblum und lassen Sie sich von den Weinen des Weinguts Reineck-Baltzinspirieren. Am Samstag besteht die Möglichkeit den Besuch mit dem idyllischen Guntersblumer Weihnachtsmarkt im Schlosshof zu verknüpfen.

  • CVG Sitzung

    Weitere Informationen

  • . 1U17 Rheinhessen-Cup

    "Ein Muss für jeden Interessenten"... Am Samstag, den 14. Juli diesen Jahres findet endlich wieder ein Jugendturnier auf dem Sportgelände an der Alsheimer Straße statt. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um irgendein Turnier - vielmehr steht das Turnier unter dem "Stern" des guten Zweckes und ist hochkarätig besetzt. Unter anderem dürfen wir die B-Junioren des Karlsruher SCSV Wehen Wiesbaden1. FC SaarbrückenSV Eintracht Trier 05, die U16 des 1. FSV Mainz 05 und weitere höherklassige Teams am Kellerweg begrüßen.

    Ein Teil des Gesamterlöses geht an die Stiftung der Sterntaler e.V. Mainz.

  • KonzertGuntersblum 2017 10 22

    Am Sonntag, dem 22. Oktober, ab 18 Uhr, findet in der evangelischen Kirche Guntersblum ein Konzert mit Songs von den Beatles bis Amy Winehouse statt – gespielt von Sabine Mathes (Gesang) und Jochen Günther (Gitarre & Gesang).

    Nicht nur bei Konfirmationen oder Hochzeiten sind die Lieder der beiden Guntersblumer ein Hörgenuss, einmal im Jahr ist das Duo für ein ganzes Konzert in der evangelischen Kirche am Marktplatz zu Gast - manchmal mit Unterstützung von anderen Musikern. Beim aktuellen Konzert treten sie nur mit Gesang und Gitarre auf, die Lieder auf das Wesentliche konzentriert, gespielt mit enormer Ausdruckskraft. 

    Nicht nur bei den „Swinging Voices" überzeugt Sabine Mathes mit eigenen Interpretationen bekannter Songs. Mit ihrer kraftvollen, souligen Stimme und ihrer Bühnenpräsenz prägt sie den Sound des Duos. Jochen Günther spielte 25 Jahre lang Leadgitarre bei „Norfolk & Goode", inzwischen bei den „Pretty Lies Light" und mit Anna Offen. Zudem hat er hat zahlreiche CDs veröffentlicht und ist auf vielen Bühnen und Festivals in ganz Deutschland aufgetreten.

    Stilistisch bewegt sich das Duo zwischen den souligen Klängen einer Amy Winehouse und wunderschön getragenen Popmusikstücken, darunter Songs von Barclay James Harvest oder Simon & Garfunkel. Aus dem Programm zu hören sind unter anderem „Time After Time" von Cindy Lauper, „Still haven't found" von U2 oder eine ganz eigenwillige, soulige Version des Elton-John-Klassikers „Don't Let The Sun Go Down On Me".

    Das Konzert beginnt um 18 Uhr und endet um ca. 20:15 Uhr. In der Pause werden kleine Speisen und Getränke angeboten. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

  • Fastnacht Kinder

    Auch in diesem Jahr kommen die kleinen Närrischen und Narren in Guntersblum nicht zu Kurz!

    Am Sonntag, 4. Februar startet um 14:11 Uhr wieder die große CVG Kinderparty im Guntersblumer Dorfgemeinschaftshaus. Alle Kinder und deren Eltern sind dazu herzlich eingeladen. Es wartet ein buntes Programm mit Shows, Spielen und Musik.

    Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt, der Eintritt kostet 1 €.

     

  • Fastnachtsumzug 2

    Großer Fastnachtsumzug durch die Ortsstraße von Guntersblum.

    Am Marktplatz werden die einzelnen Zugnummern begrüßt und vorgestellt.

    Abschlussparty: Nach dem Umzug, närrisches Treiben vor dem Dorfgemeinschaftshaus. Die Bewirtung übernimmt dieses Jahr das Wein­gut Schweit­zer. Es dür­fen selbst die klein­sten Fläsch­chen (so ge­nann­te „Klop­fer“) nur aus Plas­tik sein. Der Eintritt ist frei

  • Guntersblum Markt

    Herzlich willkommen zur gemütlichen Kaffeerunde mitten im alten Ortskern! Immer am 3. Mittwoch des Monats kommt der EWR-Truck nach Guntersblum und informiert. Dazu gibt es von den Standbetreibern eine leckere Frisch-Fisch-Theke, regionale und saisonale Produkte, etc...

    Ihre Ortsgemeinde Guntersblum, Claudia Bläsius-Wirth (0172 5315810)

  • Adventskonzert St Julianen 2018

    Alle Jahre wieder erklingen weihnachtliche und klassische Melodien am Sonntag, dem ersten Advent in der evangelischen Kirche in Guntersblum. Wie in jedem Jahr möchte der Musikverein „St. Julianen“ seine Besucher mit einem festlich-besinnlichen Orchesterkonzert am Sonntag, den 2. Dezember um 17.00 Uhr musikalisch auf die Adventszeit und das Weihnachtsfest einstimmen. 

    Dirigent Ralf Worf hat mit seinen Musikerinnen und Musikern wieder ein anspruchsvolles Konzertprogramm mit gesangssolistischen Überraschungen zusammengestellt, wobei selbstverständlich auch weihnachtliche Weisen nicht zu kurz kommen.

    Der Musikverein freut sich auf Euren Besuch. Der Eintritt ist frei.

  • Guntersblum Markt

    Herzlich willkommen zur gemütlichen Kaffeerunde mitten im alten Ortskern! Immer am 3. Mittwoch des Monats kommt der EWR-Truck nach Guntersblum und informiert. Dazu gibt es von den Standbetreibern eine leckere Frisch-Fisch-Theke, regionale und saisonale Produkte, etc...

    Ihre Ortsgemeinde Guntersblum, Claudia Bläsius-Wirth (0172 5315810)

  • christmas market

    Die vier Guntersblumer Kindertagestätten laden alle Kinder mit ihren Familien und alle Interessierten recht herzliche ein zu einem kleinen vor weihnachtlichen Markttreiben zwischen Marktplatz und Evangelischen Gemeindehaus.

  • Guntersblum Markt

    Herzlich willkommen zur gemütlichen Kaffeerunde mitten im alten Ortskern! Immer am 3. Mittwoch des Monats kommt der EWR-Truck nach Guntersblum und informiert. Dazu gibt es von den Standbetreibern eine leckere Frisch-Fisch-Theke, regionale und saisonale Produkte, etc...

    Ihre Ortsgemeinde Guntersblum, Claudia Bläsius-Wirth (0172 5315810)

  • Guntersblum Markt

    Herzlich willkommen zur gemütlichen Kaffeerunde mitten im alten Ortskern! Immer am 3. Mittwoch des Monats kommt der EWR-Truck nach Guntersblum und informiert. Dazu gibt es von den Standbetreibern eine leckere Frisch-Fisch-Theke, regionale und saisonale Produkte, etc...

    Ihre Ortsgemeinde Guntersblum, Claudia Bläsius-Wirth (0172 5315810)

  • Webseite
    http://www.cvg-helau.de/

    Generation Teenietus

    Am Samstag, 11. November 2017 lädt der Carneval-Verein Guntersblum zum Comedy Abend mit Matthias Jung ein. Er präsentiert zum Guntersblumer Markt sein Programm "Generation Teenietus - Pfeifen ohne Ende?!" 

    Der Diplom- und Spaß-Pädagoge, Familienvater und Kabarettist Matthias Jung nimmt Sie mit auf eine Reise ins Unbekannte: In die Welt der heutigen Jugendlichen, Teenager und „YoutubeIphoneLatteMachiattoSelfie-SmoothieWifiLäuftbeidirChilllout-Zonen-Liebhaber!“
    Es muss sein! Denn uns wird Allen klar: Das Geschrei wird groß! Sie leben LAUT! Und wir haben nicht die LEISEste Ahnung! Aber chillt mal! Matthias Jung kommt zur Hilfe. Unser Erziehungswissenschaftler Matthias Jung hat diese „Generation Teenietus“ genau beobachtet!
    Familien-Comedy trifft erziehungswissenschaftliches Kabarett! Lehrreiche Tipps von Kindern für Eltern, Omas und Opas, als auch von Matthias Jung für jede Menge lachbereite Erwachsene, die danach viel mehr über die Welt der „Alter, Opfer und Digga“ wissen und verständnisvoll sagen: „Kind, du musst jetzt ganz stark sein! Der Handy Akku ist leer!“

    Tickets gibt es bei Haushaltswaren Guckert (Christine Scholz) in der Guntersblumer Hauptstraße und in Marie's Scheune in Alsheim. Saalöffnung ist um 19:00 Uhr. Eintritt 16 €, freie Platzwahl! Der CVG sorgt vor und nach der Veranstaltung, sowie in der Pause für das leibliche Wohl.

    Mehr Infos unter www.cvg-helau.de

  • Guntersblum Markt

    Herzlich willkommen zur gemütlichen Kaffeerunde mitten im alten Ortskern! Immer am 3. Mittwoch des Monats kommt der EWR-Truck nach Guntersblum und informiert. Dazu gibt es von den Standbetreibern eine leckere Frisch-Fisch-Theke, regionale und saisonale Produkte, etc...

    Ihre Ortsgemeinde Guntersblum, Claudia Bläsius-Wirth (0172 5315810)

  • Guntersblum Markt

    Herzlich willkommen zur gemütlichen Kaffeerunde mitten im alten Ortskern! Immer am 3. Mittwoch des Monats kommt der EWR-Truck nach Guntersblum und informiert. Dazu gibt es von den Standbetreibern eine leckere Frisch-Fisch-Theke, regionale und saisonale Produkte, etc...

    Ihre Ortsgemeinde Guntersblum, Claudia Bläsius-Wirth (0172 5315810)

  • Guntersblum Markt

    Herzlich willkommen zur gemütlichen Kaffeerunde mitten im alten Ortskern! Immer am 3. Mittwoch des Monats kommt der EWR-Truck nach Guntersblum und informiert. Dazu gibt es von den Standbetreibern eine leckere Frisch-Fisch-Theke, regionale und saisonale Produkte, etc...

    Ihre Ortsgemeinde Guntersblum, Claudia Bläsius-Wirth (0172 5315810)

  • Guntersblum Markt

    Herzlich willkommen zur gemütlichen Kaffeerunde mitten im alten Ortskern! Immer am 3. Mittwoch des Monats kommt der EWR-Truck nach Guntersblum und informiert. Dazu gibt es von den Standbetreibern eine leckere Frisch-Fisch-Theke, regionale und saisonale Produkte, etc...

    Ihre Ortsgemeinde Guntersblum, Claudia Bläsius-Wirth (0172 5315810)

  • Stefan Moenkemeyer

    Aus einer Musikerfamilie stammend, entdeckte Stefan mit 16 Jahren seine Liebe zur Gitarre. Seitdem hat diese ihn nicht mehr losgelassen - oder auch umgekehrt. Stefan’s Repertoire enthält Blues-, Jazz-, Balladen- und Folkelemente. Eigene Kompositionen mischt er bei seinen Auftritten mit Coversongs.

    Beeinflusst durch verschiedene Stilistiken spielt Stefan Mönkemeyer seine „Fingerstyle“ - Gitarrenmusik mal einfühlsam - zart, dann wieder bluesig - groovig. Geschmackvolle, filigrane Gitarrenmusik zum Entdecken, Genießen und Wohlfühlen. Stefan Mönkemeyer gelingt mit seiner Musik die perfekte Verbindung von virtuosem Gitarrenspiel und eingängigem Songwriting. Musik, die Menschen wirklich berührt.

    Außerhalb Deutschlands spielte Stefan erfolgreich Konzerte, auf Festivals und Kulturveranstaltungen in Frankreich, Kanada, Australien, Großbritannien und Österreich. 

    Freuen Sie sich auf einen Gitarrenkonzert der besonderen Art.
    Der Eintritt kostet wie immer 12,50 €, Einlass ist ab 19:00 Uhr, das Konzert startet um 20 Uhr.
    Karten sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturverein-guntersblum.de und im Geschenkladen Christine Scholz in Guntersblum erhältlich.

  • St Martin

    In Guntersblum verläuft der Martinsumzug in zwei Gruppen.

    Treffpunkte sind der Hof der Grundschule oder auf dem Rathausplatz. Der Abschluss des Umzuges ist am ev. Gemeindehaus. Dort werden kleine Snacks und Getränke angeboten.

    Bitte bringen Sie Ihre Tassen bzw. Becher von zuhause mit.

  • WeinForumDas WeinForum Guntersblum startet am Sonntag, 15. Oktober unter neuem Namen in die siebte Auflage.

    Das WeinForum Guntersblum als Probe der ausgezeichneten Weine findet statt am Sonntag, den 15. Oktober 2017 zwischen 13.00 und 19.00 Uhr – und zwar im Dorfgemeinschaftshaus Guntersblum, Mühlstraße 45. Der Veranstaltungsort liegt in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof und ist somit bequem auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die beteiligten Winzerinnen und Winzer stehen vor Ort den Gästen Rede und Antwort und stellen ihre ausgezeichneten Produkte persönlich vor. Seit Bestehen des WeinForums Guntersblum eröffnet die amtierende Rheinhessische Weinkönigin die Veranstaltung.

    Karten für das WeinForum Guntersblum sind ein tolles Geschenk für jeden Weinbegeisterten und können bei den beteiligten Weingütern Belzer, Burghof Oswald, Deutschherrenhof Frey, Rheinterrassenhof Janß, Reineck-Baltz und Karl-Heinz Frey sowie in der Geschäftsstelle des Verkehrsvereins, Hauptstraße 55 zum Preis von € 13,00 erworben werden.

    Weitere Informationen zum Guntersblumer WeinForum

  • Walther und Treyz

    Jürgen Treyz (Gitarre, Gesang) und Gudrun Walther (Geige, Gesang, diat. Akkordeon) sind zwei der erfolgreichsten Folkmusiker Deutschlands. Mit diversen Bands und Projekten, allen voran ihre Erfolgsband CARA, touren sie regelmäßig in Europa, den USA und Australien und haben bereits unzählige CDs veröffentlicht. Ausgezeichnet wurden sie bereits mit zwei Irish Music Awards, mehrfach mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik für verschiedene Produktionen sowie einer Platin-Schallplatte für die Musik zum Hörbuch „Der Kleine Prinz“.

    Das Duo ist für die beiden Musiker eine Entdeckungsreise zu den eigenen Wurzeln und eine Möglichkeit, die komplette Bandbreite ihres Könnens auszuspielen. Die Besetzung ermöglicht ein spontanes, intuitives Zusammenspiel – mitreißend, anrührend und jedes Mal ein wenig anders. Sie spannen den Bogen von unseren eigenen, deutschsprachigen Volksliedern über die keltische Musiktradition, welche ihr zweites Zuhause  geworden ist, bis hin zu Bluegrass-Songs, die sie auf ihren Tourneen kennengelernt haben. Ihre CD-Veröffentlichungen „Königskinder“, „Heimat“ und die aktuelle Doppel-CD „Duo“ (2018) riefen bei den Kritikern im In-und Ausland Begeisterung hervor.

    Auf ihren Konzerten zeigen sich die beiden Vollblutmusiker vielseitig und wandelbar - virtuose Instrumentalpassagen, die das Publikum schier von den Sitzen reißen, wechseln sich ab mit emotionalen, tiefgängigen Liedern, bei denen Gudrun Walthers Stimme voll zum Tragen kommt. Manch einer schwört nach dem Konzert, dass auf jeden Fall mehr als zwei Leute auf der Bühne standen, so dicht und voll ist der Sound dieses Duos. Ein unvergessliches, intimes und packendes Konzerterlebnis!


    Freuen Sie sich auf einen Folk Abend ganz spezieller Art.
    Der Eintritt kostet wie immer 12,50 €, Einlass ist ab 19:00 Uhr, das Konzert startet um 20 Uhr.
    Karten sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturverein-guntersblum.de und im Geschenkladen Christine Scholz in Guntersblum erhältlich.

  • Martin und LaMonteBei diesem außergewöhnlichen und unkonventionellen, turbulenten und humorvollen Detektiv-Krimi, geschrieben von Hans-Peter Stoll, dreht sich alles um zwei Privatdetektive. Richard Martin und Josefine LaMonte könnten unterschiedlicher nicht sein. Der Eine kommt kaum über die Runden und muss nehmen, was er kriegen kann, während die Andere sich in angesehenen Kreisen einen guten Ruf erarbeitet hat. Beide erzählen dem Publikum von ihrem aktuellen Fall. Dabei stellt sich jedoch heraus, dass sie beide die gleiche Zielperson beschatten sollen. So treffen sich ihre Wege. Da sind Komplikationen vorprogrammiert - und von da an läuft nicht mehr alles glatt.

    Hans-Peter Stoll und Mica Wanner bringen mit "Martin & LaMonte - Der Fall Verhaag" ein spannendes Krimi-Live-Hörspiel der besonderen Art auf die Bühne. Die beiden Darsteller interpretieren auf der Bühne alle Charaktere und Dialoge live vor dem Publikum. Neben den unterschiedlichen Rollen - und somit Stimmen - erzeugen sie zusätzlich die Geräuschkulisse des Hörspiels mit kreativen Hilfsmitteln. Zu guter Letzt übernehmen die beiden Künstler auch noch die Musik – und es entsteht „Kino für die Ohren“. Zu Erleben sind 13 Rollen, Musik, Gesang und Live-Geräusche auf der Bühne. All das dargeboten von nur zwei Personen. Mehr Informationen finden Sie unter www.martin-lamonte.de


    Der Fall Verhaag wird gelöst am Freitag, den 20. Oktober im Kulturkeller des Guntersblumer Museums im Kellerweg 20. 
    Der Eintritt zu diesem faszinierenden Krimiabend beträgt 12,50 Euro. Einlass ist ab 19:00 Uhr, die Vorstellung beginnt ab 20:00 Uhr.
    Karten sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturverein-guntersblum.de und im Geschenkladen Christine Scholz in Guntersblum erhältlich.

  • Weihnachtsausstellung Guntersblum

    Mit der diesjährigen Weihnachtsausstellung beenden die Kulturmacher des Kulturvereins Guntersblum im Museum im Kellerweg wieder ein erfolgreiches Jahr. Ab dem 02. Dezember wird an allen Adventssonntagen zwischen 14 und 18 Uhr die Weihnachtsausstellung im Guntersblumer Museum geöffnet sein. Die Freunde alten Spielzeugs werden wieder auf ihre Kosten kommen und so manches Sammler- und Kinderherz wird höher schlagen. Neu in diesem Jahr sind die Darstellungen von Engeln, aus Holz, Porzellan und als Plakate, repräsentativ für verschiedene Stile und Kulturkreise. Daneben werden auch wie üblich andere Exponate aus früheren Zeiten, wie alter Christbaumschmuck, Krippen,  alte Weihnachtspostkarten,  Weihnachts-Deko und sonst Weihnachtliches aus vergangenen Tagen den Betrachter in seinen Bann ziehen. Ein Endlos-Fotokarussel zu verschiedenen Weihnachtsmärkten wird zusätzlich für die Stimmung sorgen.

    Zu den Öffnungszeiten werden wieder die beliebten „Guntersblumer Blätter“ angeboten, auch die diesjährige Neuerscheinung „Das Nibelungenlied als Spiegel der Epochen", als Vervollständigung der 2018 stattgefundenen Ausstellung.

    Der Eintritt zur Ausstellung ist wie immer frei und während der Öffnungszeiten werden Kaffee und selbstgebackener Kuchen angeboten.

  • Aktionstage Rheinfähre 2018

  • Weihnachtsausstellung Guntersblum

    Mit der diesjährigen Weihnachtsausstellung beenden die Kulturmacher des Kulturvereins Guntersblum im Museum im Kellerweg wieder ein erfolgreiches Jahr. Ab dem 03. Dezember wird an den ersten drei Adventssonntagen zwischen 14 und 18 Uhr die Weihnachtsausstellung im Guntersblumer Museum geöffnet sein. Die Freunde alten Spielzeugs werden wieder auf ihre Kosten kommen und so manches Sammler- und Kinderherz wird höher schlagen. Neu in diesem Jahr sind eine Sammlung von Räuchermännchen und Nußknacker sowie Fahrzeug-Modelle und Exponate zur Freiwilligen Feuerwehr. Daneben wird auch sonst Weihnachtliches aus vergangenen Tagen den Betrachter in seinen Bann ziehen.

    Am vierten Adventssonntag, den 24. Dezember 2017, gleichzeitig Heiligabend, bleibt das Museum geschlossen!

    Der Eintritt zur Ausstellung ist wie immer frei und während der Öffnungszeiten werden Kaffee und selbstgebackener Kuchen angeboten.

  • Die Fähr fährt 2019

    Das Umweltbildungszentrum Schatzinsel-Kühkopf, der Förderverein Hofgut Guntershausen e. V. und der Geopark Bergstraße-Odenwald laden am 01. Mai 2018 zum traditionellen Kühkopf-Frühlingsfest auf das Hofgut Guntershausen bei Stockstadt am Rhein ein.
    Geopark-vor-Ort-Begleiter und Ranger bieten ein umfangreiches naturpädagogisches Mitmachprogramm an. Eine Mikroskopierwerkstatt und ein Kreativangebot zur Auenlandschaft ergänzen das traditionelle Angebot, speziell auch für Kinder und Jugendliche.
    Als weiteres Angebot speziell für Kinder stehen der Bau von Nistkästen für Vögel zur Unterstützung der biologischen Schädlingsbekämpfung und Informationen zum Leben am Bienenstand auf dem Programm.  

    Darüber hinaus erhalten die Festbesucher aus erster Hand Informationen zum vielfältigen Angebot des UNESCO Global Geopark Bergstraße-Odenwald. Unter dem Motto „die Fähr fährt“ wird zum Frühlingsfest von 11 bis 18 Uhr die Kühkopf-Fähre von und nach Guntersblum verkehren.

    Ab 11:00 Uhr werden auf dem Hofgut wieder deftige Speisen und Getränke angeboten. Am frühen Nachmittag wird zusätzlich noch Kaffee und eine reichhaltige Kuchentheke für die Festbesucher bereitgehalten.

    Wie an jedem Wochenende ist das Umweltbildungszentrum Schatzinsel-Kühkopf und das Verwalterhaus mit der aktuellen Kunstausstellung in der Galerie und dem Museum im Hofgut geöffnet. Mitglieder des Fördervereins Hofgut Guntershausen und Mitarbeiter des Umweltbildungszentrums stehen an diesem Tag als Ansprechpartner für Fragen rund um die Entwicklung des Hofgutprojektes zur Verfügung. Gäste, die mit dem Auto anreisen, werden auf den Parkplatz vor der Stockstädter Brücke verwiesen, da der KFZ-Verkehr in dem Naturschutzgebiet verboten ist.

  • Weihnachtsausstellung Guntersblum

    Mit der diesjährigen Weihnachtsausstellung beenden die Kulturmacher des Kulturvereins Guntersblum im Museum im Kellerweg wieder ein erfolgreiches Jahr. Ab dem 03. Dezember wird an den ersten drei Adventssonntagen zwischen 14 und 18 Uhr die Weihnachtsausstellung im Guntersblumer Museum geöffnet sein. Die Freunde alten Spielzeugs werden wieder auf ihre Kosten kommen und so manches Sammler- und Kinderherz wird höher schlagen. Neu in diesem Jahr sind eine Sammlung von Räuchermännchen und Nußknacker sowie Fahrzeug-Modelle und Exponate zur Freiwilligen Feuerwehr. Daneben wird auch sonst Weihnachtliches aus vergangenen Tagen den Betrachter in seinen Bann ziehen.

    Am vierten Adventssonntag, den 24. Dezember 2017, gleichzeitig Heiligabend, bleibt das Museum geschlossen!

    Der Eintritt zur Ausstellung ist wie immer frei und während der Öffnungszeiten werden Kaffee und selbstgebackener Kuchen angeboten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen