Samstag, 20 April 2019

Ausstellung

Ausstellung

  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Ausstellung 200Jahre RheinhessenDie diesjährige heimatkundliche Ausstellung zu den Veränderungen der Gemeinde Guntersblum im Laufe der Jahrhunderte, ist im Guntersblumer Museum, Kellerweg 20, eröffnet.

    Der feste Bestandteil setzt sich aus einer Zusammenstellung von Geräten, die sukzessive der visuellen Unterhaltung der Einwohner gedient haben. Angefangen von Laterna - Magica - Geräten für den häuslichen Gebrauch, bis hin zu Einrichtung, Projektoren und Plakaten aus dem früheren Lichtspielhaus in der Ölmühlstraße, das vor kurzem geräumt und in eine Unterkunft für Flüchtlinge umgewandelt wurde. Eine kleine Filmkamera schließt das analoge Zeitalter ab.

    Viele der restlichen Bausteine der Ausstellung werden am Ende der ersten Halbzeit mit anderen Themenkreisen ersetzt und z.B. saisonal aktuellen Themen, wie dem Kellerwegfest und der Weinlese angepasst. Bei der Eröffnung werden die historischen und die aktuellen Gesang- und Musikvereine, die Guntersblumer und im Allgemeinen die rheinhessische Mundart, die Guntersblumer Bürger Ferdinand Adolf Kehrer (Erfinder einer neuartigen Technik beim Kaiserschnitt), Johann Jakob Baumann (eine vielseitige Apothekerfigur) und Heinrich Dübs (ein nach Schottland ausgewanderter Guntersblumer, der dort eine Lokomotivenfabrik gründete) vorgestellt. Die Auswanderung und der Zuzug von Neubürgern werden mittels einer historischen Abhandlung und Dokumentation von Einzelschicksalen von Flüchtlingen thematisiert.  Durch die gesamte Ausstellung führt eine wechselnde Serie von fotografischen Vergleichen vorher/nachher.

    Es sind auch flankierende Abendveranstaltungen, wie ein Konzert der Kellersänger am Tag der Eröffnung, eine Mundartlesung und ein Vortrag zur Geschichte der Guntersblumer Polizei vorgesehen.

  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ausstellung Die Aufarbeitung des Nibelungenmythos

    Das Nibelungenlied schildert das Leben und die Militärzüge zur Zeit der Völkerwanderung, fußt aber auf einem uralten Sagenrepertoire aus dem nordischen Kulturkreis. Mehr als die Geschichte selbst konnten diese mythologischen Anmutungen die Fantasie von vielen Generationen beflügeln, die dadurch zu beachtlichen Leistungen in Kunst und Kunstgewerbe, gelegentlich auch plump manieristisch, animiert wurden.

    Damit befasst sich der erste, vordere Teil dieser Ausstellung, der in Zusammenarbeit mit dem Siegfried-Museum in Xanten zusammengestellt wird. Im Übergang zwischen beiden Teilen befindet sich die reichlich bestückte Buchsammlung von Karin Nuss zum Thema Nibelungen, Interpretationen, Kinderversionen. Der hintere Raum ist dem Nibelungenlied selbst gewidmet, mit Reproduktionen eines Codex in den Vitrinen und Abbildungen der darin enthaltenen Miniaturen an den Wänden, die freundlicherweise von Dr. Jürgen Breuer zur Verfügung gestellt werden.

    Begleitend zur Ausstellung werden zwei Vorträge im Kunstkeller stattfinden: Am 27.05. findet der Vortrag von Dr. Jürgen Breuer "Schatz und Schwert der Nibelungen" statt und am 10.06. trägt Prof. Ulrich Mehler über "Die Faszination eines Mythos. Erzählungen und Erläuterungen zum Nibelungenlied" vor.

    Der Eintritt ist frei - Kaffee und Kuchen gegen Spende erhältlich.
    Die Ausstellung ist jeweils sonn- und feiertags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Zum Rheinhessenjubiläum präsentiert das MUSEUM eine Ausstellung zum Thema „200 Jahre Rheinhessen –
    Veränderungen einer Gemeinde“.

  • Plakat Lutherausstellung Oppenheim2017

    Als einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm zum 500jährigen Reformationsgedenken präsentiert das Evangelische Dekanat Oppenheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtkirchenarbeit Oppenheim die Ausstellung „Luther im Bild" vom 1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche.

    Die Wanderausstellung zeigt Skizzen, Portraitstudien und Skulpturen des Berliner Künstlers Harald Birck, mit denen er sich dem Menschen Martin Luther nähert. Für seine Kunstwerke nutzte er nicht nur historische Vorbilder, sondern es standen ihm auch leibhaftige Menschen Modell. Kuratiert durch Andreas Pitz ist eine spannende Ausstellung entstanden, die sich mit dem Phänomen Luther und der Reformation auseinandersetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch kurze Texte von teils prominenten, teils weniger bekannten Zeitgenossen, die den berühmten Reformator und sein Wirken aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Wissenswertes wie Vergnügliches, Hochpolitisches wie Alltägliches rund um Luther erwartet die Ausstellungsbesucher.

    Die Ausstellung wird am 31. Oktober im Anschluss an den Reformationsgottesdienst des Dekanats (18 Uhr in der Katharinenkirche) im Beisein des Künstlers und des Kurators eröffnet. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Künstler über Luther und seine „Bilder von Luther" ins Gespräch zu kommen.

    Am Samstag, 11. November, um 11.00 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt mit dem u.a. durch die Fliegende Volksbühne Rhein-Main bekannten und mehrfach ausgezeichneten Komödianten, Conférencier und Regisseur Michael Quast, der sich im Rahmen seiner Arbeit auch mit dem berühmten Reformator auseinandergesetzt hat. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

    „Luther im Bild" - Ausstellungsdauer:
    1. bis 26. November, täglich 11.30 bis 16.00 Uhr in der Katharinenkirche Oppenheim.
    Eintritt frei.

    Kontakt: Evangelische Stadtkirchenarbeit Oppenheim, Magdalena Schäffer, Am Markt 10, 55276 Oppenheim, Telefon: 06133 579217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Ausstellung Die Aufarbeitung des Nibelungenmythos

    Das Nibelungenlied schildert das Leben und die Militärzüge zur Zeit der Völkerwanderung, fußt aber auf einem uralten Sagenrepertoire aus dem nordischen Kulturkreis. Mehr als die Geschichte selbst konnten diese mythologischen Anmutungen die Fantasie von vielen Generationen beflügeln, die dadurch zu beachtlichen Leistungen in Kunst und Kunstgewerbe, gelegentlich auch plump manieristisch, animiert wurden.

    Damit befasst sich der erste, vordere Teil dieser Ausstellung, der in Zusammenarbeit mit dem Siegfried-Museum in Xanten zusammengestellt wird. Im Übergang zwischen beiden Teilen befindet sich die reichlich bestückte Buchsammlung von Karin Nuss zum Thema Nibelungen, Interpretationen, Kinderversionen. Der hintere Raum ist dem Nibelungenlied selbst gewidmet, mit Reproduktionen eines Codex in den Vitrinen und Abbildungen der darin enthaltenen Miniaturen an den Wänden, die freundlicherweise von Dr. Jürgen Breuer zur Verfügung gestellt werden.

    Begleitend zur Ausstellung werden zwei Vorträge im Kunstkeller stattfinden: Am 27.05. findet der Vortrag von Dr. Jürgen Breuer "Schatz und Schwert der Nibelungen" statt und am 10.06. trägt Prof. Ulrich Mehler über "Die Faszination eines Mythos. Erzählungen und Erläuterungen zum Nibelungenlied" vor.

    Der Eintritt ist frei - Kaffee und Kuchen gegen Spende erhältlich.
    Die Ausstellung ist jeweils sonn- und feiertags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Zum Rheinhessenjubiläum präsentiert das MUSEUM eine Ausstellung zum Thema „200 Jahre Rheinhessen –
    Veränderungen einer Gemeinde“.

  • Ausstellung Die Aufarbeitung des Nibelungenmythos

    Das Nibelungenlied schildert das Leben und die Militärzüge zur Zeit der Völkerwanderung, fußt aber auf einem uralten Sagenrepertoire aus dem nordischen Kulturkreis. Mehr als die Geschichte selbst konnten diese mythologischen Anmutungen die Fantasie von vielen Generationen beflügeln, die dadurch zu beachtlichen Leistungen in Kunst und Kunstgewerbe, gelegentlich auch plump manieristisch, animiert wurden.

    Damit befasst sich der erste, vordere Teil dieser Ausstellung, der in Zusammenarbeit mit dem Siegfried-Museum in Xanten zusammengestellt wird. Im Übergang zwischen beiden Teilen befindet sich die reichlich bestückte Buchsammlung von Karin Nuss zum Thema Nibelungen, Interpretationen, Kinderversionen. Der hintere Raum ist dem Nibelungenlied selbst gewidmet, mit Reproduktionen eines Codex in den Vitrinen und Abbildungen der darin enthaltenen Miniaturen an den Wänden, die freundlicherweise von Dr. Jürgen Breuer zur Verfügung gestellt werden.

    Begleitend zur Ausstellung werden zwei Vorträge im Kunstkeller stattfinden: Am 27.05. findet der Vortrag von Dr. Jürgen Breuer "Schatz und Schwert der Nibelungen" statt und am 10.06. trägt Prof. Ulrich Mehler über "Die Faszination eines Mythos. Erzählungen und Erläuterungen zum Nibelungenlied" vor.

    Der Eintritt ist frei - Kaffee und Kuchen gegen Spende erhältlich.
    Die Ausstellung ist jeweils sonn- und feiertags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Zum Rheinhessenjubiläum präsentiert das MUSEUM eine Ausstellung zum Thema „200 Jahre Rheinhessen –
    Veränderungen einer Gemeinde“.

  • Ausstellung Die Aufarbeitung des Nibelungenmythos

    Das Nibelungenlied schildert das Leben und die Militärzüge zur Zeit der Völkerwanderung, fußt aber auf einem uralten Sagenrepertoire aus dem nordischen Kulturkreis. Mehr als die Geschichte selbst konnten diese mythologischen Anmutungen die Fantasie von vielen Generationen beflügeln, die dadurch zu beachtlichen Leistungen in Kunst und Kunstgewerbe, gelegentlich auch plump manieristisch, animiert wurden.

    Damit befasst sich der erste, vordere Teil dieser Ausstellung, der in Zusammenarbeit mit dem Siegfried-Museum in Xanten zusammengestellt wird. Im Übergang zwischen beiden Teilen befindet sich die reichlich bestückte Buchsammlung von Karin Nuss zum Thema Nibelungen, Interpretationen, Kinderversionen. Der hintere Raum ist dem Nibelungenlied selbst gewidmet, mit Reproduktionen eines Codex in den Vitrinen und Abbildungen der darin enthaltenen Miniaturen an den Wänden, die freundlicherweise von Dr. Jürgen Breuer zur Verfügung gestellt werden.

    Begleitend zur Ausstellung werden zwei Vorträge im Kunstkeller stattfinden: Am 27.05. findet der Vortrag von Dr. Jürgen Breuer "Schatz und Schwert der Nibelungen" statt und am 10.06. trägt Prof. Ulrich Mehler über "Die Faszination eines Mythos. Erzählungen und Erläuterungen zum Nibelungenlied" vor.

    Der Eintritt ist frei - Kaffee und Kuchen gegen Spende erhältlich.
    Die Ausstellung ist jeweils sonn- und feiertags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Ausstellung Gudrun König KunstquartierGudrun König "Malerei"

    Am 10.03.2019 eröffnet das Weingut Reineck-Balz ihre nächste Ausstellung im Kunstquartier! Gudrun König präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in der Vinothek. 
    Die in Mainz lebende Künstlerin Gudrun König verbindet in Ihrer Kunst den experimentellen Umgang mit der Farbe mit der realistischen Assoziation. Es entstehen "innere Landschaften", die erst durch das Auge des Betrachters zu leben beginnen.

    Die Ausstellung kann bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten der Vinothek und jederzeit nach Absprache oder in Verbindung mit einer kleinen Weinprobe besucht werden.

    Vernissage am 10.03.2019 um 15 Uhr
    Sonst Donnerstag und Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
    und nach Vereinbarung

  • Zum Rheinhessenjubiläum präsentiert das MUSEUM eine Ausstellung zum Thema „200 Jahre Rheinhessen –
    Veränderungen einer Gemeinde“.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen